• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Urteil Zu Luftschadstoff-Messungen
EuGH: Schon einzelne Überschreitungen gelten als Verstoß

NWZonline.de Fussball

Unentschieden zu wenig für den 1.FC Nordenham

29.04.2019

Nordenham Für den 1.FC Nordenham könnte der Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte tatsächlich noch zu einem Kraftakt mutieren. Grund hierfür ist das 1:1-Unentschieden vom Sonntag gegen den TuS Obenstrohe II sowie das noch anstehende Restprogramm der Nordenhamer.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge, plus dem Unentschieden gegen Obenstrohe II, warten die Mannschaft von Coach Mario Heinecke weiter auf den so wichtigen Dreier. Malte Horn brachte die Obenstroher in der 19.Minute in Führung, die jedoch nach einer schönen Kombination über die rechte Seite schließlich von Mehmet Acar zum 1:1 ausgeglichen wurde.

„Der Punkt ist fast wirklich zu wenig. Wir haben uns den Druck des gewinnen „Müssens“ für die kommenden Spiele selber auferlegt und es wird ganz schwere Arbeit von Nöten sein“, weiß Mario Heinecke.

Sechs Spiele stehen noch an und mit SR Esenshamm, SV Ofenerdiek und dem VfL Bad Zwischenahn geht es noch gegen drei Mannschaften der Top-Vier der Liga. Auch der VfL Oldenburg II, RW Sande sowie der TuS Lehmden sind keine Laufkundschaft. „Es wird schwer, gerade mit der jungen Mannschaft. Die Spieler müssen jetzt mit dem Druck umgehen und wir schauen einfach mal, was die Spiele noch mit sich bringen“, sagt Heinecke. Der Vorsprung zum ersten Abstiegsplatz beträgt noch sieben Punkte. Den Klassenerhalt hat der FCN somit noch in eigener Hand.

Aber auch für die Obenstroher könnte dieser Punkt zu wenig gewesen sein. Neun Punkte trennen die Mannschaft von Coach Andreas Bunge noch vom rettenden Ufer, bei noch acht ausstehenden Spielen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.