• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Stenum Unterliegt Heidkrug, Kein Sieger In Delmenhorst: SV Baris grüßt von oben

14.09.2020

Nordwesten VfL Stenum – TuS Heidkrug 1:2

Die Gäste übernahmen gleich zu Beginn das Geschehen auf dem Platz. Ein erster Schuss von Philipp Kahlert wurde jedoch zur Ecke geklärt. Stenum hatte seine erste Chance drei Minuten später, ein langer Ball auf Simon Matta konnte wegen Abseits aber nicht verwertet werden. Nach 14 Minuten belohnten sich die Heidkruger für ihre forsche Spielweise mit dem Führungstor durch Lennart Stöver. Die Gäste drängten auf das zweite Tor, doch Fabian Herrmann und Lennart Stöver bekamen den Ball in der 24.Minute nicht unter Kontrolle. Stenum kam nach und nach besser in die Partie und in der 26.Minute sorgte Felix Oetjen für den Ausgleich. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber einige Zeit gebraucht, um ins Spiel zu finden, das Pausen-Remis ging in Ordnung. Heidkrug startete auch nach der Pause furios. Ein erster Schuss von Fabian Herrmann zischte knapp am Lattenkreuz vorbei (47.), der eingewechselte Malcolm Jumpertz scheiterte mit einer guten Chance am VfL-Keeper Thorben Riechers und in der 52.Minute klatschte ein Schuss ans das Lattenkreuz des Stenumer Gehäuses. Eine Minute später schob Jumpertz den Ball hauchdünn am Pfosten vorbei, von Stenum war anfangs noch nichts zu sehen. In der 53.Minute belohnten sich die Gäste wieder mit der erneuten Führung, Malcolm Jumpertz nutzt eine Vorarbeit von Fabian Herrmann und traf zum 2:1 für Heidkrug. In der 78.Minute hatte Fabian Herrmann das 3:1 auf dem Fuß, der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei.

FC HudeSV Baris 3:3

Keinen Sieger, aber zumindest ein Dutzend Tore bekamen die Anwesenden in Hude zu sehen. Baris ging nach 12 Minuten durch Mert Caki in Führung, die aber nur acht Bestand hatte. Dann erzielte Ingmar Peters den Ausgleich und in der 39.Minute verwandelte Mohammed Al Awie einen Handelfmeter zur Huder-Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte verhalfen die Gastgeber zum 2:2-Pausenstand, per Eigentor. Die Gäste gingen nach der Pause durch Zana Ibrahim erneut in Führung, doch erneut Ingmar Peters traf in der 55.Minute zum 3:3-Endstand. Durch dieses Unentschieden wechseln sich der GVO und SV Baris an der Tabellenspitze ab, da Baris die mehr erzielten Tore auf dem Konto hat.

SV Tur Abdin – GVO Oldenburg 1:1

Die Oldenburger mussten sich am Ende mit einem Punkt begnügen. Mario Brands brachte den GVO in Führung, Johannes Artan gelang der Ausgleich. „Wir dürfen das Spiel hier nicht verlieren. Zahlreiche Großchancen haben wir uns erarbeitet, doch wenn der Ball einfach nicht rein will, ja dann muss man auch mit einem Punkt zufrieden sein. Vom Spielverlauf her müssen wir auf jeden Fall drei Punkte mit nach Hause nehmen“, sagt Rainer Warns vom GVO.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.