• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Dennis Conze-Wichmann schießt SpVgg Berne wieder an die Spitze

21.10.2018

Oldenburg Zu ungewohnter Stunde, am Samstagabend um 18 Uhr fand im Sportpark am Alexandersfeld die Partie des Post SV gegen die SpVgg Berne statt, die mit einem Blitzstart begann. Der erste Angriff der Gäste lief über die linke Seite, eine Flanke wurde von Lukas Fischer abgelegt und obwohl Post-Keeper Maik Grevinga noch dran war, konnte er den Schuss von Conze-Wichmann nicht mehr aufhalten.

Nach diesem Rückstand brauchten die Gastgeber fünf Minuten, waren dann aber auch im Spiel und hielten gut mit. Zweimal hatte Luis-Alberto Wilchez dann die Chance, den Ausgleich für die Oldenburger herzustellen, scheiterte aber beide Male per Kopf, bekam bei beiden Versuchen nicht genügend Druck hinter den Ball.

Auf der anderen Seite hätte Daniel Rüscher sicher auch das 0:2 machen können, sein Schuss ging aber knapp vorbei. Ansonsten war es in der ersten Hälfte ein recht ausgeglichenes Spiel, bei dem man nicht wirklich sah, wer der Favorit war.

Die Gäste hatten nach der Pause durch Dennis Conze-Wichmann die nächste Chance die Führung auszubauen, sein abgefälschter Schuss landete aber über dem Tor, die folgende Ecke brachte nichts ein.

In der 61.Minute war es dann aber doch soweit. Conze-Wichmann marschierte entschlossen mit dem Ball in den Sechzehner, zog trocken ab und ließ Keeper Grevinga keine Chance, 0:2.

Nico Kruck hätte in der 70.Minute um ein Haar mit einem Heber das 0:3 erzielt, Grevinga machte sich aber lang und fischte den Ball noch runter. Der eingewechselte Leo Haunhorst verpasste das 1:2 nur knapp, der Ball ging über das Tor, Maik Mühl bekam bei seinem Schuss auch keinen Druck hinter den Ball, aber die wohl größte Torchance der gesamten Partie hatte erneut Nico Kruck für Berne in der Nachspielzeit. Mutterseelenallein vor dem Post-Schlussmann, die Ecke hätte er sich aussuchen können, schoss er diesem den Ball praktisch in die Hände.

„Wir sind sehr zufrieden. Es war ein schweres Spiel, Post war sehr motiviert und gut dabei, aber ich denke wir hatten die besseren Chancen und daher auch verdient gewonnen“, sagte Berne-Coach Michael Müller, dessen Elf mit diesem Sieg die Tabellenführung wieder übernommen hat.

Aber auch Post-Coach Jo Alder zeigte sich zufrieden. „Man sieht, dass unsere Mannschaft weiter zusammenwächst. Sicherlich gibt es immer etwas zu verbessern, außerdem sind wir, wie Berne heute auch, nicht mit unserer Bestbesetzung am Start gewesen, aber dafür haben die Jungs das richtig gut gemacht. Wir haben uns nicht abschießen lassen, sondern gut dagegen gehalten, wir sind auf einem guten Weg. Lobend erwähnen möchte ich auch das Schiedsrichtergespann die das Spiel souverän geleitet hat und nie Hektik hat aufkommen lassen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.