• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

1.kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd: Mit starker Teamleistung zum Sieg

24.04.2019

Oldenburg Der Post SV hat das Nachholspiel der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd am Dienstagabend gegen den Favoriten SSV Jeddeloh II mit 2:0 gewonnen. Bitterer als die Niederlage ist für die Gäste aus Jeddeloh jedoch die Verletzung von Torhüter Fynn-Ole Dust, der anscheinend im Rasen hängen blieb. Dust wurde ins Krankenhaus gebracht, der Post SV, die Teamkollegen und auch die NWZ-Fussball/Redaktion wünscht an dieser Stelle gute Besserung.

Das Spiel an sich ist schnell erzählt. Die Mannschaft von Coach Jo Alder hat keine Torchance zugelassen, selber zwei genutzt und verdient gewonnen. Lasse Klaas erzielte kurz vor der Pause per Abstauber das 1:0. Eine Freistoßflanke pflückte der SSV-Keeper runter, stolperte dann seinen Teamkollegen, der Ball fiel Klaas vor die Füße und der musste nur einschieben.

Trainer Jo Alder bewies wieder ein goldenes Händchen, wechselte in einer Phase, in der das Spiel auch hätte kippen können, mit Florian Meies den Sieg ein. In der 67.Minute vollendete Florian Meies einen Konter, nach einem Pass von Ferhat Tekce, umspielte den Torhüter und schob zum 2:0 ein. „Ich bin selber sprachlos aufgrund der starken Leistung meiner Mannschaft“, sagte Post-Coach Jo Alder. „Ich habe immer gesagt, wenn die Mannschaft als Mannschaft funktioniert, kann sie Berge versetzen und das hat sie heute gemacht“.

Die einzige Chance die er für die Gäste sah war in der 94.Minute ein Schuss, den Keeper Maik Grevinga noch an die Latte lenkte. „Wir haben das Spiel aus einer starken Defensive heraus gewonnen. Wir wollten schon etwas defensiv agieren, haben aber gemerkt dass von Jeddeloh nicht viel kommt und haben dann selber versucht offensiver zu werden. Das war heute schon eine bärenstarke Leistung meiner Mannschaft“.

Bei den Gästen herrscht indes etwas Frust. „Langsam müssen die Jungs mal aufwachen, das muss heute der letzte der Warnschuss gewesen sein“, sagt Fabian Klammer. „Wir haben nie uns Spiel gefunden und das hat Post für sich genutzt. Es war heute kein berauschendes Spiel, Will nicht gegen Kann nicht, würde ich sagen. Aber unsere Jungs müssen wieder die richtige Einstellung in die Spiele bringen, sonst wird es in der Tabelle noch ganz eng“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.