• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

FC Medya patzt: Verfolger schließen auf

04.04.2019

Oldenburg In der 2.Kreisklasse Oldenburg hat Tabellenführer und Titelaspirant FC Medya einen Dämpfer erlitten. Beim TuS Eversten III setzte es für den FC Medya die erste Saisonniederlage im fünfzehnten Spiel. Tura 76, TuS Eversten III und Schwarz-Weiß II nehmen die Verfolgung auf. Der Polizei SV hat indes das Kellerduell bei Schlusslicht Post SV II mit 2:0 gewonnen.

 TuS Eversten III – FC Medya 1:0

Patrick Zoller erzielte den entscheidenden Treffer in der 36.Minute. Nachdem bereits Tura 76 ein Unentschieden abgerungen werden konnte, hat der TuS Eversten III den dritten Tabellenplatz festigen können. Der Abstand zu Platz eins beträgt fünf Punkte, doch haben der FC Medya und auch Tura 76 jeweils ein Spiel weniger gespielt.

 VfB Oldenburg II – Tura 76

Die Gäste gehen ihren Weg unaufhaltsam, beinahe zumindest. Jetzt ist Tura 76 auf jeden Fall die einzige, noch ungeschlagene Mannschaft und hat auch beim VfB Oldenburg II nichts anbrennen lassen. Mit einem Blitzstart sind die Gäste gestartet, Maximilian Kolbeck verwandelte bereits in der ersten Minute einen Elfmeter zur Führung. Edison Luta erhöhte nach einer Viertelstunde auf 2:0 für Tura, ehe Andy Köster in der 28.Minute der Anschlusstreffer für den VfB gelang. Ein Doppelschlag durch Maximilian Kolbeck (59.) sowie Kristof Iden (67.) entschied die Partie jedoch. Jonas Janssen verwandelte in der 78.Minute einen weiteren Tura-Elfmeter, Alexander Lewedag traf zum 2:5 (81.) und Kristof Iden sorgte in der 83.Minute für den Endstand. „Die Jungs haben eine gute Teamleistung abgerufen und absolut verdient gewonnen. Nur die Chancenverwertung hätte noch effektiver sein können“, sagte Tura-Coach Akin Ildiz.

 Post SV II – Polizei SV 0:2

Einen ganz wichtigen Sieg holten sich die Wechloyer in einer schwierigen Partie. Wichtig war dem Gästecoach dabei gar nicht das Ergebnis alleine. „Wir wollen Struktur in die Mannschaft und in die Abläufe bekommen und das hat die Mannschaft heute schon ganz gut umgesetzt“, sagte Zeljko Ruskovec (PSV). So dauerte es dann auch bis zur 43.Minute, ehe Gürkan Korkmaz die Führung erzielte. Michael Prophel stellte in der 58.Minute den Endstand her. „Post hat uns das Leben schon ganz schön schwer gemacht. Auch unser Torhüter musste zweimal stark parieren“, fügte Ruskovec an. „Unsere Mannschaft hat einen soliden Auftritt gezeigt und verdient gewonnen. Schön ist auch, dass wir zu Null geblieben sind“.

 Schwarz-Weiß II – 1.FC Ohmstede U23 5:0

Nach einer torlosen ersten Hälfte hätte nicht unbedingt jeder Anwesende erwartet, dass es im zweiten Durchgang noch zu so einem klaren Sieg für die Sandkruger kommen würde, denn der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Erst in der 64.Minute fiel durch Marcel Herbers das 1:0. Auf den Geschmack gekommen, erhöhte Herbers in der 66. und 75.Minute auf 3:0 und machte seinen Hattrick klar. Kevin Sembach (82.) und Alexander Eichhorn (88.) legten noch die Tore vier und fünf nach. „Wir haben souverän und verdient gewonnen“, sagt SW-Coach Michael Wille. „Das 1:0 war dann der Dosenöffner. Im Vergleich zu den letzten beiden Spielen sind wir heute geschlossen als Mannschaft aufgetreten und konnten uns für den Einsatz belohnen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.