• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Dreikampf in der 4.Kreisklasse Oldenburg

17.10.2018

Oldenburg Der FC Wittsfeld sorgt in der 4.Kreisklasse ein wenig für Furore und führt die Liga derzeit an. Tura 76 II folgt auf dem zweiten Tabellenplatz und somit haben wir auch die beiden einzigen Mannschaften der Liga genannt, die noch ohne Niederlage ausgekommen sind. Allerdings, der VfL Oldenburg IV schickt sich an, den Störenfried zu mimen und hat jüngst mit einem Torfestival auf sich aufmerksam gemacht.

Mit 11:1 wurde der Krusenbuscher SV II förmlich vom Platz gefegt. In Torlaune präsentierte sich hierbei Hugo Prull, der gleich fünf Tore beigesteuert hat und mit zehn Toren die Torjägerliste anführt. „Das war heute Vollgas-Fußball von der ersten bis zur letzten Minute“, schildert VfL-Coach Andreas Petrillo das Auftreten seiner Elf, die von Sebastian Schmacker und Steffen Janßen, Trainer der dritten und zweiten Mannschaft angeführt wurde. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir in Top-Besetzung in dieser Liga nicht zu schlagen sind“, ist sich Petrillo sicher und geht davon aus, dass der Titel nur über seine Mannschaft entschieden wird. „Das war heute eines der besten Spiele das ich je in einer Kreisklasse gesehen habe. Tolle Spielzüge und Kombinationen, von denen sich manch Kreisligist noch was hätte abschauen können. Es macht auch viel Spaß mit Sebastian und Steffen zusammenzuarbeiten“, so Petrillo weiter, der seinen Spielern auch großes Lob ausspricht. „Die Jungs haben richtig Bock und zeigen das im Training und auf dem Platz“.

Aus eigener Kraft kann man nach aktuellem Stand auf jeden Fall nicht die Tabellenführung übernehmen, dazu sind Patzer der Konkurrenz nötig. Der FC Wittsfeld hat sich dem Thema VfL Oldenburg IV Anfang September mit einem 2:0-Sieg entledigt und ist zudem die treffsicherste Mannschaft der Liga mit 32 erzielten Toren.

Tura 76 II ist in der Tabelle auf Augenhöhe mit dem VfL Oldenburg IV und hat das Auswärtsspiel beim VfL IV am 3.November noch vor der Brust.

Die weiteren Torschützen bei der Tor-Gala des VfL Oldenburg IV waren Mats Janßen (2x), Julian Zeller, Simon Budde und Thorsten Oltmanns (2x). Für den Krusenbuscher SV II erzielte Felix Amann das einzige Tor.

Der FC Wittsfeld kam gegen den GVO Oldenburg III zwar nicht über ein 1:1-Remis hinaus, was jedoch noch kein Beinbruch ist. „Wir sind noch ungeschlagen, die Mannschaft zieht voll mit und es macht richtig viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten“, macht Wittsfeld-Coach Uwe Weber klar, dass man sich nicht einschüchtern lassen wird. Der aktuelle Saisonverlauf unterstreicht das.

Tura 76 II hat sich bereits am Freitagabend klar mit 4:1 beim SV E Wildenloh durchgesetzt. Die Ammerländer Führung durch Tim Reinders drehten die Oldenburger durch Manuel Viets, Nico Felgentreu und Sascha Holte noch vor der Pause. Erneut war es dann im zweiten Durchgang Nico Felgentreu, der für den Endstand sorgte.

Indes ist der Post SV III das Sorgenkind der Liga, kommt nicht in die Spur und wartet nach dem 1:3 gegen die TSG Bokel noch immer auf den ersten Sieg. Vittorio Ianniello traf zwar zum 1:0, doch Rene Ehlert, Joschka Sarto und Christoph Aschemann drehten das Spiel zu Gunsten der TSG.

Schwarz-Weiß III verpasste allerdings den Anschluss durch die 2:5-Schlappe gegen den Polizei SV II, die ihrerseits den dritten Sieg in Serie einfuhren. Paul Hullmann, ein Eigentor sowie dreimal Benjamin Köhler sorgten für die Wechloyer Treffer, Florian Faust und Kay Erdmann trafen für die Sandkruger.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.