• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Schützenfest in Sande – Perfekter Start für WSC Frisia II

26.08.2019

Oldenburg /Ammerland /Wesermarsch Am Sonntag fand die zweite Hälfte des 3.Spieltages in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte mit vier Spielen statt. Rot-Weiß Sande feierte im zweiten Saisonspiel einen torreichen Heimsieg gegen den VfL Bad Zwischenahn. Der WSC Frisia II bleibt durch einen Sieg in Sandkrug auch im dritten Spiel ohne Verlustpunkt. Der 1.FC Ohmstede bringt drei Punkte aus Berne mit und der SVE Wiefelstede holt sich einen Arbeitssieg gegen den FC Zetel.

 RW Sande – VfL Bad Zwischenahn 8:3

In überragender Spiel- und Torlaune präsentierten sich die Gastgeber gegen die Ammerländer. Der Torreigen begann nach einer halben Stunde. Dennis Rehbein erzielte das 1:0, Kevin Greff erhöhte zwei Minuten später auf 2:0 und mit einem weiteren Doppelschlag durch Malte Wobbe (43.) und Maurice Schwarzenberger (45.) schossen die Sander sich eine beruhigende Führung heraus. Vor der Pause fiel durch Sebastian Gonschorek auch noch der erste Gästetreffer. Dietrich Schremser brachte Bad Zwischenahn in der 50.Minute auf 2:4 heran, doch erneut Maurice Schwarzenberger stellte in der 52.Minute den alten Abstand wieder her. Kai Dörnath traf nach einer Stunde zum 6:2, Mika Göllner betrieb Ergebniskosmetik mit dem 6:3 in der 64.Minute, Dennis Rehbein (79.) und Kai Dörnath (80.) machten den Endstand klar. „Die Jungs haben sich dank einer ganz starken Teamleistung mit diesem Sieg belohnt. Das war eine klasse Leistung und besonders auffällig agierte Hendrik Diers“, lobte Sandes sportlicher Leiter Michael Janßen. „Hendrik hat zweimal hervorragend aufgelegt, das muss man so mit 19 Jahren erst mal machen, super.

 SVE Wiefelstede – FC FW Zetel 2:1

Mit einem Arbeitssieg haben sich die Ammerländer den zweiten Erfolg in Folge in der Kreisliga gesichert und sich erst einmal auf den sechsten Tabellenplatz gearbeitet. Timo Sylvester erzielte in der 27.Minute die Führung für Wiefelstede und legte schließlich auch den zweiten Treffer nach. Marcel Sander blieb am Ende nur noch der Treffer für die Gäste zum 1:2. Aus Kreisen der Gäste hat mit Wiefelstede die effektivere Mannschaft gewonnen, mehr Spielanteile sah man beim FC Zetel.

 SW Oldenburg – WSC Frisia 1:2

Der Liganeuling aus Wilhelmshaven präsentiert sich weiterhin unbeeindruckt von der Kreisliga und geht weiter seinen erfolgreichen Weg. Zwar hatte man in Sandkrug gegen einen erwartet schweren Gegner antreten müssen, der Sieg spricht am Ende jedoch für die Gäste. Beide Mannschaften mussten schon recht früh in der Partie auswechseln. Bei den Sandkruger ging es für Oliver Kleinhans nach zwölf Minuten nicht mehr weiter, er wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht. Bei den Gästen war für Lenny Schweigert nach vierzehn Minuten Schluss. So gestaltete sich in den ersten zwanzig Minuten auch erst ein zäher Spielverlauf. „Danach sind wir besser ins Spiel gekommen und haben zur Pause auch verdient geführt“, fasste Patric Morsch vom WSC Frisia kurz zusammen. Michael Hermann erzielte den Gästetreffer in der 33.Minute. Nach der Pause haben sich die Gastgeber in die Partie gekämpft, nur zu einem Tor sollte es nicht reichen. Das machten die Gäste besser, Keno Krebs ließ Keeper Niklas Hönicke keine Chance und traf zum 2:0 für Frisia II. Das Spiel nahm ein bisschen Fahrt auf, etwas Hektik gab es auch, aber es gab auch den Anschlusstreffer durch Luca Hellmich in der 75.Minute. „Die zweite Hälfte hat mir vom Aufwand den die Jungs betrieben haben, gut gefallen, da können wir auf jeden Fall drauf aufbauen“, zeigte sich SW-Coach Jürgen Gaden von seinen Spielern überzeugt. „Es macht mich nur ein wenig traurig, dass sie sich nicht für den Aufwand belohnt haben“, fügt Gaden an. Die Riesenchance zum 2:2 gab es in der 83.Minute, doch landete ein Schuss nur am Außenpfosten. Dabei blieb es und die Gäste haben drei Siege aus drei Spielen geholt. „Auch das ist nur eine Momentaufnahme, aber eine, die wir schon genießen“, fügt Patric Morsch an. „Es zeigt aber auch, dass wir einen guten Kader haben, der Zusammenhalt groß ist, die Jungs aber auch Matchpläne umsetzen können. Dennoch gilt es, sich auf jeden folgenden Gegner wieder neu zu konzentrieren und mit demselben Engagement in die Spiele zu gehen“, so Morsch. Die Schwarz-Weißen stehen mit null Punkten im Keller, vielleicht muss einfach nur der bekannte Knoten platzen. Noch ist nichts passiert, aber den Motor, denn sollte man jetzt langsam zum Laufen bekommen.

 SpVgg Berne – 1.FC Ohmstede 3:4

Für die Gäste aus Oldenburg wurde es in Berne nach einer 4:1-Führung noch einmal ganz eng. Zum Schluss stehen aber drei weitere Punkte auf der Habenseite und das ist ja das Ziel, was man immer hat. Florian Röhrl traf nach neun Minuten zum 1:0 für Berne, Axel Hempen glich in der 15.Minute aus und mit dem Ergebnis ging es in die Kabine. In der 58.Minute sorgte Kai Stölting für die Ohmsteder Führung, Lutz Paul erhöhte auf 3:1 (61.) und Sven Hempen traf in der 68.Minute zum 4:1. Die Gäste ließen sich aber nicht hängen und sorgten wieder für Spannung. Dennis Conze-Wichmann traf in der 72.Minute zum 2:4 und per Eigentor fiel in der 75.Minute das 3.4, doch mehr passierte nicht, was Tore anging. „Wir haben zwei Geschenke verteilt die das Spiel wieder spannend gemacht haben. Vorher hatten wir schon noch einige Chancen vergeben, der Sieg ist absolut ist verdient. Ziel waren drei Punkte, die Mannschaft hat eine gute Reaktion auf die Niederlage gegen ESV Wilhelmshaven gezeigt, wir sind zufrieden. Die volle Konzentration gilt jetzt dem SSV Jeddeloh II, bei dem wir ja schon am Donnerstag antreten“, lautete das Fazit vom Ohmsteder Co-Trainer Söhnke Klatt.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.