• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Favoritenrolle bestätigt: SV Eintracht baut Serie aus

05.10.2020

Oldenburg Kreisligist SV Eintracht bleibt auch in seinem fünften Saisonspiel ungeschlagen. Gegen Schwarz-Weiß Oldenburg gewannen die Etzhorner am Sonntag mit 4:2 und behalten wahrscheinlich die Tabellenführung, wenn Berne gegen Eversten am Nachmittag nicht mit sieben Toren Differenz gewinnt.

Nach einer Viertelstunde brachte Jannis Reichel die Gastgeber in Führung, Alexander Weyhe baute diese fünf Minuten später auf 2:0 aus. Schwarz-Weiß erspielte sich auch Chancen, in der 39.Minute bekamen aber weder Marco Hillmer wie auch Oliver Kleinhans den Ball in einer Doppelchance nicht im Tor unter.

Der Anschlusstreffer fiel dann aber doch in der 43.Minute durch Jelle Mattes Okhuijzen, mit diesem 2:1 ging es auch in die Kabine. Ganz wichtig für den SV Eintracht war der schnelle Ausbau der Führung in der 48.Minute durch Kevin Grüter zum 3:1. Weitere Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, was das Spiel doch weiter spannend hielt.

Tjorven Kirsch erzielte in der 88.Minute das 3:2, der zuvor glücklose Sebastian Bockhorst machte postwendend mit dem Treffer zum 4:2 den Sieg perfekt. „Eintracht hat verdient gewonnen, weil wir heute gegenüber dem Eversten-Spiel ein völlig harmloseres Gesicht gezeigt haben“, sagt SW-Coach Jürgen Gaden. „Sicherlich, bisher konnten wir noch in keinem Spiel eine eingespielte Mannschaft auf den Platz schicken, von den unterstützenden A-Jugendspielern kann man auch noch keine Wunderdinge erwarten, doch von den Stammkräften muss ich mehr Führung auf dem Platz sehen, vor allem hören. Es fehlte im Ganzen der letzte Biss und das Zweikampfverhalten ließ zu wünschen übrig“.

Andreas Bartels (SVE):“ Wir hatten das Spiel über die 90 Minuten im Griff und einen hochverdienten Sieg eingefahren. In der ersten Hälfte haben wir nur eine Chance zugelassen, die zum Gegentor führte. Was uns aber richtig gefallen hat, nach dem 3:2 haben die Jungs ruhig weitergespielt, wurden nicht hektisch, haben die Chance zum 4:2 herausgespielt, das war schön anzusehen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.