• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Fussball

Kreisklasse: Trainerwechsel beim Polizei SV

25.05.2020

Oldenburg In Wechloy dreht sich auch während der Corona-Krise das Personalkarussell. Der Polizei SV trennt sich nach eineinhalb Jahren und dem Gewinn der Oldenburger Stadtmeisterschaften vom Trainer Michael Ackermann.

Der Polizei SV belegt in der 2.Kreisklasse Oldenburg den siebten Tabellenplatz, mit 21 Punkten jenseits von Gut und Böse.

Die Wechloyer sind auf der Suche nach einem Nachfolger aber bereits fündig geworden. Rene Weber wird fortan das Traineramt übernehmen, ihm zur Seite steht auch der bisherige Co-Trainer Daniel Herrmann.

In der hiesigen Fußballszene ist der 36-jährige Rene Weber, der mit dem Polizei SV auch den Oldenburger Hallenstadtmeister übernimmt sicherlich kein Unbekannter. Zuletzt gehörte er in der Saison zum Trainerteam von Steffen Janßen beim VfL Oldenburg II, wechselte dann im Sommer 2019 zum Kreisklassisten FC Wittsfeld. Auch beim FC Medya war Weber als Trainer, sowie als Spieler aktiv.

Über die Stationen U19 des SV Werder Bremen, U19 des VfB Oldenburg folgten die erste Mannschaft des VfB Oldenburg, Concordia Ihrhove, GVO Oldenburg, Germania Leer, Kickers Wahnbek und der VfL Oldenburg, sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft. Über Erfahrung mangelt es bei Rene Weber also nicht.

„Mich reizen neue Herausforderungen und in den Gesprächen mit Timo Treu kam recht schnell die Erkenntnis, dass es zwischen uns beiden passt“, sagt Rene Weber, der nicht ausschließen wird, auch hier zwischendurch die Schuhe selbst zu schnüren. „Mir steckt das Fußball-Gen einfach im Blut, es geht nicht ohne. Beim Polizei SV kann man einiges aufbauen, es wird nichts überstürzt, aber wir wollen natürlich erfolgreich arbeiten.

Wichtig ist, dass wir alle schnell eine Einheit werden. Noch wichtiger jedoch, dass wir die Corona-Krise bald hinter uns haben und alle gesund bleiben, denn das ist das wichtigste Gut“.

Auch Timo Treu ist sehr zuversichtlich, mit Rene Weber die richtige Lösung gefunden zu haben. „Rene spricht die Sprache der Spieler, er ist ein Leader und weiß, wovon er spricht, wenn es um Spielsysteme geht und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Wir bauen keinen Druck auf, der Erfolg wird sich einstellen, wenn der Spaß am Fußball sich auf dem Platz widerspiegelt. Rene ist ein guter Typ und wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat“.

Die ersten Abgänge gibt es auch zu vermelden. Aus beruflichen Gründen werden Roozbeh Debozorghi, Pascal Reinhardt, Eric Fritzsche und Falko Peters künftig nicht mehr das Trikot des Polizei SV tragen.

Zugänge gibt es bereits auch und wird demnächst bekannt gegeben

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.