• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Führungswechsel in der Kreisliga

24.03.2019

Oldenburg Der SV Ofenerdiek hat das Spitzenspiel der Kreisliga Jade Weser Hunte gegen SR Esenshamm am Samstag mit 2:3 verloren. Die Tabellenführung wechselte somit von Ofenerdiek nach Esenshamm. Trotz der fünf Tore haben die Zuschauer auf einen Spitzenspiel-Leckerbissen vergeblich gewartet. Der schlechte Zustand des Platzes hatte ein Fußballspiel fast unmöglich gemacht. Vielmehr erinnerte das Spiel an ein Glücksspiel.

„Es ist schon ärgerlich, das die Stadt sich nicht um die Sportplätze kümmert, obwohl die Spieltermine ja früh feststehen“, heißt es von den Oldenburgern. Teilweise hatten die Aktionen auf dem Platz schon Slapstick-Charakter.

Fußball wurde dennoch gespielt und über die gesamte Spielzeit gesehen, hatten die Gäste aus Esenshamm auch mehr vom Spiel. In der ersten Hälfte fiel nur ein Tor, Marcel Weber verwandelte einen Foulelfmeter zur Gästeführung. Esenshamm kam auch gut aus der Kabine und Yasin Kapakli sorgte mit einem satten Schuss aus der Distanz für das 2:0 der Gäste.

Ofenerdiek kam besser in die Partie, setzte auch gute Akzente und kam ebenfalls durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Christian Nowak zum Anschlusstreffer. Als Jannik Brandt nach einem Freistoß mit dem Kopf den Ausgleich erzielte, schien es doch zu einem Unentschieden zu reichen, doch machten die Gäste einen Strich durch die Rechnung. Erneut zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und wieder war es Marcel Weber, der den Strafstoß sicher zum 3:2 für Esenshamm verwandelte. An diesem Ergebnis sollte sich auch nichts mehr ändern.

„Der Platz war für ein Fußballspiel wirklich nicht geeignet. Generell haben wir aber einfach vieles vermissen lassen um das Spiel erfolgreich zu gestalten“, sagte SVO-Coach Jens Prawitt. „Vielleicht war der absolute Wille nicht gegeben“.

Für Siegfried Adamietz aus dem Trainerteam der Gäste war dieser Sieg zwar in Ordnung und stellte ihn auch zufrieden, „aber heute wurde die Meisterschaft nicht entschieden. Dazu müssen andere Spiele gewonnen werden. Heute geht der Sieg meines Erachtens nach auch in Ordnung. Wir haben die erste Hälfte bestimmt, sind gut aus der Kabine gekommen und haben auch nach dem Ausgleich weiter den Sieg im Kopf gehabt. Das hat die Mannschaft auf dem Platz auch gezeigt“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.