• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreispokal Jade-Weser-Hunte Kk1 & Kk2: SV Eintracht II überzeugt im Pokal

31.08.2018

Oldenburg Mit einem deutlichen 7:1-Sieg hat sich der SV Eintracht II am Mittwochabend gegen die U23 des 1.FC Ohmstede ins Pokal-Achtelfinale geschossen.

Von Beginn an dominierten die Gastgeber und gingen durch Luca Schirmacher auch folgerichtig in Führung. Valerij Bossert erhöhte fünf Minuten später auf 2:0, ehe Jasper Minten in der 28.Minute der Anschlusstreffer gelang.

Tim Knoop (40.) und erneut Valerij Bossert (44.) stellten den Pausenstand her. Wer dachte, nach der Pause würde der Gastgeber einen Gang runter schalten, sah sich getäuscht. Es ging munter weiter und es fielen auch weitere Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Luca Schirmacher legte in der 57. und 60.Minute doppelt zum 6:1 nach und Frederik Schone markierte in der 87.Minute den 7:1-Endstand.

„Das war schon eine hervorragende Mannschaftsleistung“, zeigte sich SVE-Coach Marco Proske sehr zufrieden. „Eike Ommen hat noch ein wenig herausgeragt und ein super Spiel gemacht“, fügt Proske an, der seinem Spieler auf diesem Wege auch alles Gute wünscht. „Eike hat jetzt einen Auslandsaufenthalt in Schottland vor sich und wir vom Team wünschen ihm viel Spaß und Erfahrung und alles Gute“, sagt Proske.

„Das Spiel geht absolut in Ordnung vom Ergebnis, hätte aber auch 8:3 oder 9:4 ausgehen können. Ohmstede hatte schon Chancen gehabt und auch bei uns gab es sicherlich ein paar Nachlässigkeiten, aber ich bin richtig zufrieden mit dem Ergebnis und mit den spielerischen Elementen, das war schon super. Es gab nie die Gefahr, dass wir hier noch zittern müssten“, sagt Proske zum Abschluss.

Für die Gäste, immerhin Tabellenführer der 2.Kreisklasse Oldenburg, war dieses Spiel wenig begeisternd. „Wir haben einfach schlecht gespielt, uns zu viele Fehlpässe erlaubt und kamen oft einen Schritt zu spät“, weiß FCO-Trainer Ronald Kühn. „Eintracht war einfach besser und hat auch verdient gewonnen, auch in der Höhe. Nun heißt es, Ärmel hochkrempeln und weiter im Training hart arbeiten, damit wir uns verbessern. Niemand war mit der Leistung zufrieden und wir wissen, was zu tun ist“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.