• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Siegreiche Spiele für Munderloh und TV Jahn – Schützenfest in Falkenburg

07.09.2019

Oldenburg-Land /Del Nachdem der SV Atlas II am Donnerstagabend mit einem 1:0-Sieg beim TV Dötlingen den 7.Spieltag eröffnete, haben auch der TV Munderloh und der TV Jahn am Freitagabend mit Siegen nachgelegt. Elf Tore sahen die Besucher beim Kellerduell.

TV Munderloh – VfL Wildeshausen II 3:1

Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen durch Nico Krumdiek nach sechs Minuten in Führung. Ganz wichtig für die Gastgeber war der Ausgleich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Simon Punke, dem in der 58.Minute auch der Führungstreffer für die Gastgeber gelang. Den Sack zugemacht hat schließlich Lennart Siebrecht per Elfmeter in der Nachspielzeit.

TSV Großenkneten – TV Jahn 0:3

Der TV Jahn beißt sich auf dem zweiten Tabellenplatz fest. Marc Pawletta brachte die Gäste in der neunten Minute in Führung, baute diese in der 59.Minute auf 2:0 aus und in der 89.Minute sorgte Alioune Youm für den Endstand. „Jahn hat absolut verdient gewonnen, weil die Gäste auch Zweikampfstärker waren“, erklärte TSV-Coach Kai Pankow. „Wir haben nicht unser gewohntes Kurzpassspiel gezeigt, wie sonst auf Kunstrasen. Wir haben in der zweiten Hälfet offensiv gewechselt, erspielten uns jedoch kaum Chancen und wurden vom TV Jahn ausgekontert“. Arend Arends (Jahn):“ Die erste Hälfte hatten wir das Spiel besser im Griff, nach der Pause kam Großenkneten besser ins Spiel. Der Sieg ist am Ende verdient, ich freue mich sehr, dass die Jungs sich für ihre Leistung auch belohnen“.

TV FalkenburgTuS Hasbergen 5:6

Zu einem Schützenfest kam es im letzten Spiel am Freitag beim Kellerduell in Falkenburg. Der Gastgeber behielt am Ende die rote Laterne in der Tabelle. Zana Ibrahim traf in der 10.Minute zur Gästeführung, die Dominique Streif fünf Minuten später per Elfmeter wieder ausglich. Die erneute Gästeführung durch Jakob Korfmann aus der 16.Minute glich Jan-Niklas Krause in der 18.Minute wieder aus und Thorsten Niehaus drehte das Ergebnis in der 21.Minute mit dem 3:2. Korfmann markierte das 3:3 in der 22.Minute und erneut Jan Krause sorgte für die 4:3-Führung für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste auf und Jakob Korfmann (50.), Houssein Hazimeh (52.) sowie erneut Zana Ibrahim (61.) schossen das 6:4 für Hasbergen heraus. Der Schlusspunkt zum 5:6-Endstand war einem Eigentor geschuldet.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.