• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Fussball

Niedersachsenliga: KSV B-Juniorinnen haben noch viel vor

21.04.2020

Oldenburg Die B-Juniorinnen des Krusenbuscher SV spielen im zweiten Jahr in der Niedersachsenliga, müssen aber wie alle anderen auch, mit der Zwangspause leben. Mit dem Ziel, so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben ging es am 18.August 2019 mit einem 2:1-Heimsieg gegen den BV Cloppenburg los. In den insgesamt elf Spielen bis zur Zwangspause sammelten die Oldenburgerinnen 18 Punkte aus sechs Siegen, bei fünf Unentschieden und stehen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz mit neun Zählern Vorsprung.

„Unser Ziel ist mehr als eindrucksvoll gelungen, zwischenzeitlich sprang sogar die Tabellenführung heraus“, zeigt sich Trainer Lars Windels stolz auf seine Mannschaft. „Die Vorbereitung auf die Rückrunde war gerade auf dem Höhepunkt und wir fieberten der Rückserie entgegen, als der Fußball plötzlich in den Hintergrund geriet. Die Gesundheit und die Prävention, einen unkontrollierten Corona-Ausbruch zu beherrschen, steht im Vordergrund“, fügt Lars Windels an.

Langeweile kommt jedoch nicht auf, mit vielen kreativen Ideen engagieren sich die KSV-Mädchen in sozialen Bereichen und halten sich selbstständig fit. „Das ist schon enorm, was für einen Ehrgeiz die Mädchen immer wieder an den Tag legen, aber das macht die Mannschaft und das ganze Team erst stark“, so Windels. Die Planungen für die kommende Saison, wann immer diese nun auch stattfinden mag, laufen aber weiter. Sowohl das Trainerteam Lars Windels / Marie Schulte als auch der gesamte Kader haben bereits ihre Zusage gegeben.

KSV zu Besuch auf dem Betzenberg in Kaiserslautern

Die KSV-Mädchen sind seitdem aber weiterhin motiviert und halten sich mit Workouts, Challenges - wie die #StayAtHome oder #VereineTrainierenVereine Challenge -, Laufeinheiten und etlichen individuellen Einheiten möglichst fit. Derzeit kursieren viele Vorschläge, wie der weiteren Saisonverlauf aussehen könnte – hier wird von Einfrieren der Saison, Abbruch, Annullierung usw. philosophiert – wir schauen wie es hier weitergeht.

Dennoch werden selbstverständlich weiterhin Verstärkungen gesucht. „Wer also auf höchstem Niveau trainieren möchte und den Sprung in die Niedersachsenliga realisieren möchte, ist bei uns jederzeit herzlich willkommen und darf immer Kontakt aufnehmen.

Die Coaches stehen jederzeit zur Verfügung – oder sucht auch gerne den Kontakt über die sozialen Medien – auf Facebook (https://www.facebook.com/KrusenbuscherSV/) oder auf Instagram (krusenbuschersvu17) sowie WhatsApp (0171/5386525).

Die Ziele für die nächste Saison sind auch schon formuliert. „Wir wollen ganz klar oben angreifen und dann schauen, wo wir uns am Ende einfinden. Die Stärke des Teams rührt hier aus dem Zusammenspiel von leistungsorientierter Grundeinstellung und dies bei trotzdem familiärem Umfeld. Ein Spagat der derzeit in Krusenbusch ganz gut gelingt. Auch die Verzahnung mit dem Damenteam, bietet entsprechende Perspektiven für fertig ausgebildete Spielerinnen – wobei wir in Krusenbusch das Fehlen einer A-Juniorinnen durch den Verband ausbildungstechnisch weiterhin sehr bedenklich finden.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.