• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

VfB Oldenburg gewinnt Hoppmann-Cup

15.07.2018

Oldenburg Der VfB Oldenburg hat am Samstag den Hoppmann-Cup bei Ausrichter TV Metjendorf für sich entschieden.

Im Endspiel setzte sich die Elf von Coach Stephan Ehlers im Derby gegen den VfL Oldenburg mit 1:0 durch. Matchwinner war Kifuta Makangu, der den 1:0-Siegtreffer erzielte.

Zuvor gewann der VfB auch das Gruppenspiel gegen den TV Metjendorf mit 10:1, den einzigen Treffer der Ammerländer erzielte Lars Deharde zum zwischenzeitlichen 1:2. Der VfL Oldenburg setzte sich gegen die U23 des FC Groningen mit 2:0 durch, beide Tore erzielte Conrad Azong.

Das Spiel um Platz drei ging dann recht deutlich mit 9:0 an die Niederländer, dann folgte das Finale. „Es war ein toller Turnierverlauf und wir haben uns sehr über die U23 des FC Groningen gefreut“, heißt es von Ausrichter TV Metjendorf.

„Das Wetter hat mitgespielt, die Zuschauer haben tolle Spiele und viele Tore gesehen und es war eine rundum gelungene Veranstaltung“.

Für den VfB Oldenburg ist der Turniersieg auch sehr erfreulich, doch liegt der Fokus schon wieder auf Sonntag und die kommenden Tage und Wochen. „Der Turniersieg war sehr schön und gegen den VfL Oldenburg auch sehr spannend. Wir wurden schon gut gefordert und mussten alles abrufen“, sagt VfB-Coach Stephan Ehlers.

„Morgen geht es aber schon weiter mit dem Test gegen SC Verl, dann haben wir noch den BV Cloppenburg als Testgegner und in den verbleibenden 14 Tagen werden wir noch intensiv trainieren um dann auch fit in die Saison starten zu können“.

Dario Fossi hat dem Turnier auch noch letzte Erkenntnisse abgewinnen können, besonders in Sachen Kaderplanung. „Wir hatten noch den einen oder anderen Probespieler im Kader, doch ab der kommenden Woche werden wir den Kader soweit zusammenhaben, das wir die letzten zwei Vorbereitungswochen mit dem Kader arbeiten können, der auch in die Saison starten wird. Das Finale gegen den VfB Oldenburg war sehr wichtig, denn es war ein Spiel unter Wettkampfbedingungen. Normalerweise müsste man zehn Mal gegen den VfB spielen um mit den Jungs die richtigen Abläufe einarbeiten zu können, denn gegen einen starken Gegner sind die Spieler ja von sich aus motiviert“, so Fossi.

„Daher sind wir auch froh, nächste Woche noch gegen den SSV Jeddeloh spielen zu können, dann werden wir uns richtig für den Saisonstart vorberieten und dann kann es auch endlich losgehen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.