• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Überraschungen bleiben aus

09.09.2019

Oldenburg /Wesermarsch In der 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 fand am Wochenende der 5.Spieltag statt. An der Tabellenspitze marschieren der SC Ovelgönne und Schwarz-Weiß Oldenburg II weiter, spüren jetzt aber den Atem vom SV Brake II im Nacken. Der GVO Oldenburg II ist, wie das Führungs-Duo auch noch ungeschlagen, hat auf Patz fünf aber auch erst vier Spiele absolviert.

 FSV Warfleth – Schwarz Weiß Oldenburg II 1:5

Die dritte Niederlage in Folge kassierten die Gastgeber, die nun auf einen Abstiegsplatz stehen. Nach so kurzer Zeit ist es zwar noch weit hin, das Wort Abstiegskampf in den Mund zu nehmen, aber es ist schon schwer dem Keller zu entfliehen, wenn man erst einmal drin steckt. „Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung“, sagt FSV-Coach Norbert Krage. „Zumindest haben die Jungs in der zweiten Hälfte kämpferisch gut dagegen gehalten“.

Tore: 0:1 Marcel Herbers (5.), 0:2 Jan-Dirk Klaassens (8.), 0:3 Michael Wille (15.), 0:4 Michael Wille (30.), 0:5 Marcel Herbers (68. Foulelfmeter), 1:5 Sebastian Dress (81.).

 VfB Oldenburg II – TuS Bloherfelde 2:2

Zumindest ein kleines Erfolgserlebnis konnte der TuS Bloherfelde auf dem Kunstrasen des VfB Oldenburg II feiern. Nach nur einem Sieg aus vier Spielen zählt jeder Punkt. „Dazu hat der VfB Oldenburg II schon eine starke Mannschaft, aber wir haben uns auf dem ungewohnten Geläuf schon gut aus der Affäre gezogen“, sagt Carsten Berndt vom Bloherfelder Trainergespann. „Wir haben heute mal unser System umgestellt, was auch ganz gut. Wir wollen mal sehen, ob wir die positiven Erkenntnisse in die nächsten Spiele mitnehmen können, um auch endlich in der Saison anzukommen“. Der VfB Oldenburg II ist weiter gut in der Liga, bleibt bei einer Niederlage in Wechloy und mischt schon ein wenig in der oberen Tabellenhälfte mit.

Tore: 0:1 Rafael Jansen (27.), 1:1 Alexander-Philipp Lewedag (42.), 1:2 Hauke Menken (70.), 2:2 Marc Neemann (72.).

 SV Eintracht Oldenburg II – GVO Oldenburg II 1:4

In einem falschen Film wähnte sich Eintracht-Coach Marco Proske nach der Partie. Aber nicht wegen des Ergebnisses, sondern vielmehr wegen dem Auftritt seiner Mannschaft. „Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll. Der ganze Auftritt wirkte lustlos, ohne Ehrgeiz und ohne Elan. Vielleicht gibt es halt solche Tage, das mag sein und ich hoffe dass es so ein Tag für die Tonne gewesen ist. Ich weiß ja, was die Jungs draufhaben, aber das Spiel heute müssen wir ganz schnell vergessen. Über die Einstellung, da muss man mal eben das Gespräch suchen“.

Tore: 0:1 Fadi Al-Hantosh (07.), 1:1 Yannick Grottendieck (10.), 1:2 Florian Speidel (56.), 1:3 Florian Speidel (71.), 1:4 Florian Speidel (83.)

 SVG Berne II – SV Brake II 2:5

Eine ähnlich schwache zweite Hälfte wie Eintracht-Coach Marco Proske, erlebte auch der Trainer der SpVgg Berne II gegen den SV Brake II. Zur Pause stand es noch 2:2-Remis, nach dem Seitenwechsel schenkten die Gastgeber den Brakern drei Kontergelegenheiten die eiskalt vollendet wurden. „In der ersten Hälfte haben die Jungs zumindest noch die Zweikämpfe gut angenommen, was in der zweiten Hälfte in den Köpfen der Spieler los war, kann ich nicht sagen“, rang Berne-Coach Torsten Bruns nach einer Erklärung. „Wir haben zu viele Fehler gemacht und dadurch dreimal in Konter gelaufen. Aufgrund der schwachen zweiten Hälfte geht der Sieg für Brake II auch in Ordnung. Nun heißt es, Mund abputzen, am Mittwoch geht es im Pokal gegen Obenstrohe II schon weiter“, blickt Torsten Bruns nach vorne.

Tore: 1:0 Patrick Gutmann (04.), 1:1 Lukas Joskowski (15.), 1:2 Ilija Stipic (17.), 2:2 Patrick Gutmann (30.), 2:3 Lukas Joskowski (50.), 2:4 Denis Tanriverdi (71.), 2:5 Mirza Özdemir (89.)

 SC Ovelgönne – SG Großenmeer/Bardenfleth 1:0

Eike Frerichs wurde für den SC Ovelgönne in der 36.Minute zum Matchwinner. Sein Treffer reichte den Gastgebern zum Sieg und somit auch zur Tabellenführung. „Es war ein gutes Derby mit vielen Zweikämpfen und wir haben das Spiel auch weitgehend bestimmt“, sagt Ralf Decker vom SC Ovelgönne der besonders dem Gästetorhüter Frithjof Allmers ein Lob aussprach. „Allmers hat ein ums andere Mal mit klasse Paraden dafür gesorgt, dass wir das Spiel nicht eher entschieden haben. Chancen waren genügend da, wir konnten sie nur nicht nutzen“. Den Gästen fehlte indes der nötige Offensivdrang. „In einem zerfahrenen Spiel ist es uns nicht gelungen, offensiv Akzente zu setzen. Daher geht das Ergebnis wohl in Ordnung“, sagt SG-Coach Tilo Ziegert.

Tore: 1:0 Eike Frerichs (37.).

 TuS Eversten III – FC Medya Oldenburg 4:0

Den ersten Saisonsieg holten sich die Gastgeber und weisen jetzt eine ausgeglichene Punktebilanz von je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage auf. Der FC Medya verpasste durch die Niederlage ein wenig den Anschluss zu Platz sechs und bleibt bei vier Punkten.

Tore: 1:0 Stephan Germann (25.), 2:0 Alex Menzer (51.), 3:0 Stephan Germann (71.), 4:0 Stephan Germann (85.).

 1. FC Ohmstede III – Polizei SV Oldenburg 1:2

Nein, bei den Gästen läuft es aktuell noch gar nicht rund. Nur einen Sieg aus den ersten fünf Spielen holten die Ohmsteder, die aber bekanntlich den SV Brake II vor zwei Wochen mit 6:0 vom Platz fegten. Von dem Elan ist derzeit nicht viel zu spüren, aber es ist ja noch Zeit. Die Gäste stellen zwar die unsicherste Abwehr mit 18 Gegentoren dich sind es die Punkte, die zählen.

Tore: 1:0 Henning von Freeden (05.), 1:1 Currado Krismann (30.), 1:2 Currado Krismann (86.).

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.