• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Loga kassiert ohne Trainer erste Niederlage

01.09.2018

Ostfriesland In der Bezirksliga I gab es am Abend vier Spiele. Davor gab es einen überraschenden Trainerwechsel.

Ostfrisia Moordorf schlug Frisia Loga mit 3:1. Zu diesem Zeitpunkt war Timo Reitmeyer schon nicht mehr Trainer bei Loga. Er erklärte am Freitagnachmittag seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen. Am Abend betreuten Co-Trainer Wilko Modder und Fußballobmann Hermann Groeneveld die Mannschaft. Die beiden sahen auf der Bank die Führung ihres Teams durch Janek Freudenberg in der 52. Spielminute. Sieben Minuten später traf Daniel Kruse für Moordorf zum Ausgleich, danach versagte das Flutlicht für rund 20 Minuten. Die erzwungene Pause half Moordorf mehr als den Gästen. Cornelius traf per Kopf zum 2:1 (69.), im Anschluss an eine Ecke erhöhte Mike Kruse in der 75. Minute ebenfalls per Kopf auf 3:1.

Der TuS Middels siegte gegen Pewsum mit 3:1 und feierte damit den dritten Sieg im vierten Spiel. Aziz Timur sorgte mit einem Freistoß für die 1:0-Führung der Platzherren (36.). Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Pewsum zwar durch Swyter der Ausgleich, aber Neuzugang Fodie Sambake sorgte mit seinem Tor nur drei Minuten später für die erneute Führung der Platzherren. Den Schlusspunkt setzte Gyoksel Rasim in der 75. Minute.

Patrick Breu vom TuS Strudden war der Unglücksrabe in der Partie in Aurich. Ihm unterlief in der 58. Minute ein Eigentor zum 1:0-Endstand für die Sportvereinigung. Für Strudden war es die erste Niederlage in dieser Saison. Aurich hingegen bleibt weiter ungeschlagen und hat nun nach vier Spielen bereits zehn Punkte auf dem Konto. Beide Teams zeigten eine sehr gute Bezirksliga Partie. Aurich hatte im ersten Durchgang mehrere Chancen zur Führung. Im zweiten Durchgang wurde Strudden offensiver, traf aber das Tor nicht.

Der SV SF Larrelt hat am vierten Spieltag seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Trotz eines frühen 0:1-Rückstands siegte Larrelt gegen den TuS Esens mit 3:1. Die Gäste gingen bereits in der zweiten Spielminute durch Reno-Jan Janssen in Führung. Er verwertete eine Vorarbeit von Post. Nur drei Minuten später jagte Hollmann den Ball an den Pfosten des Larrelter Gehäuses. Auch Marc Weddermann im Tor der Sportfreunde musste mehrmals sein ganzes Können aufbieten, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. In der Folge wurde Larrelt aber stärker, ohne aber sich selbst für den Aufwand, den sie betrieben, zu belohnen. Anders nach dem Seitenwechsel: Bereits die erste Chance in der 55. Minute verwandelte René Krzatala zum Ausgleich. Larrelt hatte die Partie nun weitestgehend im Griff. In der 75. Minute verwandelte Hamann nach einem schönen Konter eine Hereingabe zum 2:1.4 Minuten vor dem Ende war es erneut René Krzatala, der mit dem 3:1 den ersten Saisonsieg für Larrelt eintütete.

Volkhard Patten
FuPa.net/nordwest
Online-Produktmanagement
Tel:
0441 9988 4660

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.