• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Larrelts Trainer wechselt den Sieg ein

04.11.2019

Ostfriesland Ein goldenes Händchen bewies heute Larrelts Trainer Marten Sandmann, seine beiden eingewechselten Akteure schossen sein Team zum Sieg. Spitzenreiter Westrhauderfehn gab sich gegen Aufsteiger Wiesmoor keine Blöße. Alle drei Kellerkinder kassierten Niederlagen. Borssum siegte in letzter Sekunde.

 TuS Pewsum - Blau-Weiß Borssum 1:2

Die Gäste gingen bereits in der siebten Minute durch einen Freistoß von Keno Thiele in Führung. In einer zerfahrenen Partie gab es nur relativ wenig Torchancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Sven Meyer für den nicht unverdienten Ausgleich. Ab der 69. Spielminute agierten die Gastgeber nach einer Ampelkarte gegen Niko Fischer in Unterzahl. In einem zweiten Spielabschnitt ohne große Höhepunkte jubelten am Ende aber die Gäste: Jörn Arbeit traf in der vierten Minute der Nachspielzeit zum Sieg für Borssum.

 TuS Strudden - VfB Uplengen 4:2

Die Gastgeber lagen bereits nach 16 Minuten mit 2:0 vorne. Der Torschütze des 1:0 in der zwölften Minute liegt uns noch nicht vor, dass 2:0 markierte Jeff Dorn vier Minuten später. Er war es auch, der kurz nach dem Seitenwechsel das 3:0 erzielte. Die Gäste, die auch im ersten Durchgang durchaus ihre Chancen hatten, kamen binnen vier Minuten zum Anschluss. In der 54. Minute traf Dieken, vier Minuten später erzielte Christian Gündel das 2:3. Postwendend gelang Justin Ulpts aber das 4:2 und damit die Entscheidung.

 FC Norden - Ostfrisia Moordorf 5:2

Die erste Chance hatten die Gastgeber durch Carsten Marek, sein Schuss wurde aber auf der Linie abgewehrt (6.). Zwei Minuten später ging Moordorf durch Timo Neunaber in Führung. Die Gastgeber brauchten rund zehn Minuten, um den Schock zu verdauen, hatten dann allerdings mehrere Chancen zum Ausgleich. Es dauerte aber bis zur 34. Minute, ehe Michael Badu mit einem Seitfallzieher aus kurzer Entfernung traf. Nur zwei Minuten später konterte Norden die Gäste aus, Mohamed Aziz Belhadj traf zum 2:1. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Als Jens Bakker in der 58. Minute per Kopf das 3:1 erzielte, war die Partie entschieden. Sechs Minuten später traf Michael Badu im Nachschuss an einen Foulelfmeter zum 4:1. Zwar konnte Moordorf durch Wendeling in der 81. Minute noch einmal verkürzen, aber in der 87. Minute verwandelte Jannis Langheim einen weiteren Foulelfmeter zum Endstand.

 SV Wallinghausen - TuS Middels 1:4

Nach ausgeglichener Anfangsphase leistete sich die Abwehr der Platzherren zwei Fehler, zweimal nutzte Middels dies zu Toren. In der 23. Minute traf Kevin Hollmann, 60 Sekunden später erhöhte Peter Ojobaro. Die Hoffnung auf ein Punktgewinn für den Tabellenvorletzten bekam kurz vor der Halbzeit neue Nahrung, als Marvin Dahlke per Elfmeter verkürzte. Im zweiten Spielabschnitt hatten beide Teams Chancen zu weiteren Treffern. Konsequenter war der Gast, der durch Ojobaro in der 67. Minute zum 3:1 traf. In der 79. Spielminute traf Johann Fass dann zum 4:1 und entschied die Partie zugunsten der Gäste.

 Tura 07 Westrhauderfehn - VfB Germania Wiesmoor 5:1

Die Zuschauer an der Werftstraße sahen eine überragende erste Viertelstunde der Gastgeber. Wiesmoor wusste gar nicht wie ihnen geschah und lagen bereits nach 17 Minuten mit 0:3 hinten. Wilke Wessling eröffnete den Torreigen in der 8. Spielminute mit einem satten Schuss aus 25 Metern Torentfernung. Sönke Wessling in der 13. Spielminute und Lenard Buscher eine Minute später sorgten für das frühe 3:0. Erst nach dem klaren Rückstand fand Wiesmoor auch statt. Der Aufsteiger kam durch ein schön herausgespielt Konter in der 24 Minute durch Henning Correll zum 1:3. Davon unbeeindruckt spielte Westrhauderfehn aber weiter nach vorne und zeigte phasenweise sehr guten Fußball. Lohn der starken Leistung war das 4:1 in der 41. Minute durch eine schöne Direktabnahme von Ole Eucken. Im zweiten Spielabschnitt schaltete Tura im Gefühl des sicheren Sieges gleich zwei Gänge zurück, ohne aber in Gefahr zu geraten. In der 66. Minute setzte Erhan Colak mit dem 5:1 den Schlusspunkt.

 SV SF Larrelt - SV Frisia Loga 2:1

Larrelts Trainer Marten Sandmann bewies im Spiel gegen Loga ein glückliches Händchen. Zwei seiner eingewechselten Akteure schossen sein Team zum Sieg. An der Wolfsburger Straße in Larrelt sahen die Zuschauer bis weit in die zweite Halbzeit hinein keine Tore. Erst in der 76. Minute gab es das erste Mal Grund zum Jubeln – und zwar für die Gäste. Pascal Menken, der am Donnerstag im Spiel gegen Borssum auch schon den wichtigen Führungstreffer erzielt hatte, traf in der 76. Minute für Loga. Die Freude über den Treffer dauerte aber nur fünf Minuten. Der eingewechselte Arne Lauterbach traf in der 81. Minute zum verdienten Ausgleich. In einem guten Bezirksligaspiel drängte Larrelt nun auf den Sieg und wurde in der 86. Minute belohnt. Der ebenfalls eingewechselte Haakon Steffens traf zum 2:1 und schoss sein Team damit in der Tabelle auf den vierten Rang.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.