• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Bezirksliga: Leer baut Vorsprung aus - Holtland beendet schwarze Serie

23.04.2019

Ostfriesland In der Bezirksliga I hat der VfB Uplengen den Abwärtstrend vorerst gestoppt und einen Punkt gegen Strudden erkämpft. Larrelt schlug Großefehn, Holtland gelang nach fünf Niederlagen in Serie ein Punktgewinn gegen Middels. Im Spitzenspiel schlug Leer Verfolger Bunde.

 Tura 07 Westrhauderfehn - Ostfrisia Moordorf 3:2

Trotz einer couragierten Auswärtsleistung steht Moordorf am Ende des Spiels ohne Punkte da. Die Gastgeber gingen der 25 Minute durch Benjamin Lünemann in Führung, Malte Eucken erhöhte in der 38. auf 2:0. Bei beiden Toren leistete Kevin Röpkes die Vorarbeit. Moordorf schlug in der Schlussphase des ersten Durchgangs zurück. In der 45. Minute markierte Röpkes den Anschlusstreffer, in der Nachspielzeit sorgte Wilko Janssen dann sogar für den nicht unverdienten Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt hatte Moordorf in der ersten Viertelstunde mehr Spielanteile, dann machte sich dann die größere Klasse der Gastgeber bezahlt. Erhan Colak traf in der 64. Minute nach einem schönen Konter zum Sieg für Tura.

 SV Holtland - TuS Middels 1:1

Beide Mannschaften begannen defensiv, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, ohne diese jedoch in Torchancen umsetzen zu können. Unglücklich war für Holtland der Verlust von Florian Lübke, der mit einem Nasenbeinbruch in der 37. Minute ausgewechselt werden musste. Das gesamte Team von Fußball Nordwest wünscht an dieser Stelle gute Besserung. Auch im zweiten Durchgang sahen die rund 100 Zuschauer eine nur mäßige Bezirksligapartie. Wenigstens gab es nun Tore zu sehen: In der 67 Minute brachte Lucas Sendemer die Gäste nach einem schönen Zuspiel in Führung. Zehn Minuten später traf André Buss mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 1:1-Endstand. Durch die Niederlage von Moordorf hat der SV Holtland nun zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, allerdings hat Ostfrisia noch zwei Spiele nachzuholen.

 SF SV Larrelt - SV Großefehn 4:2

Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein Spiel ohne große Höhepunkte und ohne Tore. Im zweiten Spielabschnitt nahm die Partie dann Fahrt auf. In der 53. Minute markierte Nils Boekholder die Führung für die Gastgeber, nur zwei Minuten später erhöhte Timo Tjarksen. Noch schlimmer kam es für die Gäste in der 62. Minute: Der SVG musste nach einer Roten Karte die Partie in Unterzahl beenden. Trotzdem gaben sie sich nicht geschlagen und kamen in der 69. Minute durch Hauke Specht sogar zum Anschlusstreffer. Nur fünf Minuten später war es wiederum Timo Tjarksen, der mit seinem zweiten Treffer den alten Zwei-Tore Abstand wieder herstellte. Die Freude darüber währte aber noch nicht mal 60 Sekunden. Auch Hauke Specht schnürte an diesem Nachmittag einen Doppelpack. Den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame mit zweite Spielhälfte setzte Folkmar Hamann in der letzten Spielminute.

 VfB Uplengen - TuS Strudden 0:0

Teilerfolg für den VfB, der sich im Gegensatz zu den letzten beiden Partien stark verbessert zeigte und zu Recht einen Punkt gegen Strudden erkämpfte. In einem ausgeglichenen Spiel hatte Uplengen im ersten Durchgang ein Chancenplus, schafft es aber nicht, den Ball im Gehäuse unter zu bringen. Der TuS, der nach der Winterpause noch keinen Punkt abgegeben hatte, kam erst im zweiten Spielabschnitt etwas besser in die Partie. In einer hitzigen Schlussphase spielten beide Mannschaften auf Sieg, Treffer fielen aber trotz bester Chancen auf beiden Seiten nicht. So vergab Torjäger Jeff Dorn (75.) – er scheiterte an Torhüter von Heimburg – als auch Gündel auf der Gegenseite, der in der Schlussminute den Ball übers Tor jagte. Durch den Punktgewinn kann Uplengen den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz halten.

 Blau-Weiß Borssum - TuS Pewsum 1:1

Timo Goldenstein war auf Borssumer Seite die tragische Figur der Partie. Erst brachte er sein Team mit einem sehenswerten Freistoß in Führung (36.), dann musste er mit einer Ampelkarte das Feld verlassen (57.). In Unterzahl schaffte es Borssum bis in die Schlussphase hinein die Führung zu verteidigen, dann traf Niko Fischer mit einem herrlichen Flugkopfball nach Flanke von Meyer zum nicht unverdienten Ausgleich.

 TuS Esens - Frisia Loga 0:3

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie, ohne jedoch zählbares aus der Überlegenheit zu kreieren. Lediglich ein Absatztreffer von Manuel Meints stand zu Buche. Ganz anders die Gäste: In der 35. Minute jagte Pascal Menken den Ball Volley aus 16 Metern Torentfernung zur Führung in die Maschen. Noch schöner war das 2:0 in der 44. Spielminute. Adnan Zeneli verwandelte einen Freistoß aus 30 Metern Torentfernung direkt. Auch im zweiten Spielabschnitt war der TuS anfangs das bessere Team, verpasste es aber den Anschlusstreffer zu erzielen. Gleich zweimal hatte Marius Preisinger das 1:2 auf dem Fuß, beide Male scheiterte aber knapp. Die letzte Viertelstunde der Partie musste Esens nach einem Feldverweis in Unterzahl beenden. Jannik Swieter nutzte einen Konter in der 89. Minute zur endgültigen Entscheidung.

 TuS Weener - Sportvereinigung Aurich 1:4

In einer überschaubaren Partie gingen die Gäste in der 36. Minute durch Geis in Führung. Spätestens nach dem 2:0 durch Behrend Janssen in der 71. Minute schien die Partie entschieden. In der Schlussphase nahm das Spiel aber noch mal richtig Fahrt auf. In der 89. Minute brachte Patrick Walocha die Gastgeber heran. Postwendend gelang Behrend Janssen sein zweiter Treffer. In einer wilden Schlussphase warf Weener alles nach vorne und kassierte in der dritten Minute der Nachspielzeit den vierten Gegentreffer. Torschütze war Thorsten Flessner.

 VfL Germania Leer - TV Bunde 4:2

Das Spitzenspiel hielt, was es im Vorfeld versprach. Vor rund 600 Zuschauern erwischten die Platzherren einen guten Start. Bereits nach sechs Minuten lag der Ball erstmals im Tor der Gäste, aber der gut leitende Schiedsrichter Jörn Kösters entschied zu Recht auf Abseits. In der 25. Minute fiel dann doch die verdiente Führung für Germania. Lukas Koets legte sich den Ball von links auf seinen rechten Fuß und traf flach zur Führung. Nur fünf Minuten später hätte Hockmann erhöhen können, er scheiterte aber knapp. Die Gäste drehten dann die Partie binnen drei Minuten. Erst traf Buse nach einem abgewehrten Freistoß aus 20 Metern (32.), drei Minuten später brachte Eike Schmidt nach einem Fehler in der Leeraner Hintermannschaft die Gäste sogar in Führung. Nur drei Minuten später gelang Germania aber der Ausgleich. Koets startete einen seiner gefürchteten Läufe auf der Außenbahn, drang in den Strafraum ein und legte auf Malte Fokken ab, der den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte. Kurz vor der Pause versuchte Julian Jauken Bundes Torhüter Groenewold mit einem Fernschuss zu überraschen, der Schlussmann parierte aber glänzend. Nur sieben Minuten nach dem Seitenwechsel ging Leer wieder in Führung. Nach einer schönen Vorlage von George Goguadze erzielte Malte Fokken sein zweiten Treffer des Abends. In einem hochklassigen Bezirksligaspiel hatten beide Mannschaften in der Folge Chancen für weitere Treffer. So scheiterte Bunde in der 73. Minute nur knapp am Pfosten des Leeraner Gehäuses. In der Nachspielzeit schloss Julian Jauken dann einen schönen Konter mit dem 4:2-Siegtreffer ab. Die Germanen haben nun elf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger und dürfen den Meisterschaftssekt wohl schon kaltstellen.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.