• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Leer ist Meister - Drama in Holtland

27.05.2019

Ostfriesland In der Bezirksliga I hat der VfL Germania Leer mit einem klaren 4:0-Sieg in Borssum den Meistertitel und damit den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Im Tabellenkeller kassierte Holtland tief in der Nachspielzeit den mittleren Ausgleichtreffer gegen Bunde. Dieses Tor hatte auch Auswirkungen auf die anderen Partien im Tabellenkeller.

SV Holtland - TV Bunde 2:2

Die Gastgeber spielten eine glänzende erste Halbzeit und hatten mehrmals die Chance, in Führung zu gehen. Bereits in der 18. Minute brannte es erstmals lichterloh im Strafraum der Gäste. Nach einem langen Ball überraschte Bundes Abwehrspieler Wladislav Bertram seinen Torwart mit einer Bogenlampe, Schlussmann Groenewold konnte den Ball gerade noch vor dem heranstürmenden Ahmad Ibrahim abwehren. In der 23. Minute zeigte sich auch Bunde das erste Mal vor dem Tor der Gastgeber. Nach einer Flanke von der rechten Seite wischte Sebastian Wendland der Ball über den Scheitel und rutschte am Tor vorbei. In der 33. Minute fiel dann der hochverdiente Führungstreffer für Holtland. Timon Balzen jagt einem langen Pass hinterher, umkurvte Schlussmann Groenewold und spielte flach in die Mitte. Dort drückte Timo Jeschke den Ball unter dem Jubel der rund 150 Zuschauer über die Linie. Die Gastgeber, die läuferisch und kämpferisch eine sehr gute Leistung zeigten, dominierten bis zur Pause das Geschehen auf dem Feld. Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts kam Bunde dann stärker auf. Die erste Viertelstunde gehörte den Gästen, die jetzt aggressiver und engagierter zu Werke gingen. Allerdings blieben klare Torchancen dabei Mangelware. Die erste Chance des zweiten Durchgangs gehörte wieder den Gastgebern. Timon Balzen setzte sich in der 62. Minute auf der halblinken Seite in einem Laufduell mit seinem Gegenspieler durch, sein Schuss konnte Groenewold mit einer Fußparade zur Ecke abwehren. Zwei Minuten später war es erneut der heute sehr starke Ahmad Ibrahim, der den Ball knapp am langen Eck vorbeischoss. In der 68. Minute zielte Ibrahim dann besser, sein platzierter Schuss aus 20 Metern schlug oben rechts im Tor der Gäste ein. Bunde erhöhte nun noch weiter den Druck und kam in der 74. Minute zum Anschlusstreffer durch Eike Schmidt. Nur zwei Minuten später hatte Bunde die nächste Chance, eine Direktabnahme von Christoph Buse nach einer Ecke segelte knapp über das Tor der Gastgeber (77.). Holtland musste in der Schlussphase den Preis für den hohen läuferischen Aufwand zahlen. Die Kräfte schwanden, immer wieder mussten Spieler mit Krämpfen behandelt werden. Trotzdem warfen sie sich aufopferungsvoll in jeden Zweikampf. Die ganze Mühe war aber vergebens. In der fünften Minute der Nachspielzeit traf Silas Queder von der linken Seite ins rechte obere Eck.

SV Frisia Loga - Ostfrisia Moordorf 5:1

Bereits nach sechs Minuten lagen die Gastgeber mit 3:0 vorne. Hauke Bugiel (1.) Adnan Zeneli (4.) und Daniel Diekmann in der 6. Minute veranstalteten ein regelrechtes Scheibenschießen auf das Moordorfer Tor. Nach dem vogelwilden Beginn fand sich die Abwehr der Gäste dann und konnte 20 Minuten lang weitere Gegentreffer verhindern. Dann ging das muntere toreschießen der Gastgeber weiter. In der sechsten 20. Minute traf Pascal Menken zum 4:0, acht Minuten später schraubte Tim Huxsohl das Ergebnis auf 5:0. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Partie dann, einziger Höhepunkt war der Ehrentreffer in der 72 Minute. Torschütze war André Röpkes. Dank des späten Ausgleichstreffer in Holtland hat Moordorf trotz der 20. Saisonniederlage immer noch die Chance auf eine Relegation.

TuS Pewsum - TuS Middels 0:1

Pewsum zeigte eine starke Leistung und hätte sich mindestens einen Punkt verdient gehabt. Allerdings scheiterten die Gastgeber mehrmals in aussichtsreicher Position. Middels fand nur schwer in die Partie und war mit dem 0:0 zur Pause gut bedient. Auch im zweiten Spielabschnitt bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Bis zur 59. Minute. Da brachte Lucas Sendemer die Gäste in Führung. Danach sahen die Zuschauer eine intensive Partie, in der aber keine weiteren Treffer mehr fielen. Pewsum hat nun vor dem letzten Spieltag drei Punkte und 14 Tore Vorsprung auf Holtland. Auch der TuS profitierte von dem späten Ausgleichtreffer des TV Bunde.

Blau-weiß Borssum - Germania Leer 0:4

Der VfL kehrt durch den Sieg in Emden nach drei Jahren in der Bezirksliga wieder in die Landesliga zurück. Von Beginn an war den Gästen die Entschlossenheit anzumerken, die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Bereits in der vierten Minute traf George Goguadze zur Führung. Philip Maguru erhöhte in der zwölften Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 und stellte damit schon früh die Weichen auf Sieg. Erst danach kam Borssum etwas besser ins Spiel. Klare Torchancen gab es für die blau-weißen allerdings nicht zu verzeichnen. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Leer alles im Griff. Spätestens mit dem 3:0 durch George Goguadze in der 67. Minute war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt dieser Partie und gleichzeitig den Beginn der Aufstiegsfeierlichkeiten leitete Lukas Koets mit dem 4:0 in der Nachspielzeit ein.

TuS Esens - SF Larrelt 4:2

Zweimal gingen die Gäste in Führung, zweimal gelang Esens der Ausgleich. Im ersten Spielabschnitt vergab Esens beste Torchancen reihenweise. Larrelt hingegen zeigte sich gnadenlos effektiv und ging der 17. Minute mit der ersten Chance der Partie durch Nils Boekholder in Führung. Nach dem Ausgleichtreffer kurz nach der Pause – Niklas Sukowski verwandelte einen Freistoß (52.) – schien Esens die Partie drehen zu können, aber Patrick Bygus nutzte einen Foulelfmeter in der 66. Minute zur erneuten Führung der Gäste. Der Ausgleich drei Minuten später ging auf das Konto von Manuel Meints, der 76 Minute einen Doppelpack schnürte und damit sein Team in Führung brachte. Den Endstand markierte Kevin Hollmann in der Nachspielzeit.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.