• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Wallinghausen bejubelt den zweiten Saisonsieg

06.10.2019

Ostfriesland In den drei Spielen der Bezirksliga I waren heute gleich zwei Aufsteiger gefordert. Während der SV Wallinghausen den zweiten Sieg der Saison feierte, kassierte der FC Norden die höchste Niederlage seit dem Wiederaufstieg. Großefehn behielt gegen Strudden knapp die Oberhand.

TuS Middels - FC Norden 6:0

In der ersten Viertelstunde hielt der Aufsteiger gut mit, dann sorgten Klemm (18.) und Düselder (24.) für die beruhigende 2:0 Führung der Gastgeber. Hollmann legte in der 37. Minute nach. In den ersten 20 Minuten des zweiten Spielabschnitts war der Aufsteiger gefällig, schafft es aber nicht den Ball im Tor der Gastgeber unterzubringen. Middels entschied die Partie dann binnen drei Minuten. Ojobaro erzielte in der 69. das 4:0, nur drei Minuten später traf Barghorn zum fünften Mal für den TuS. Den Schlusspunkt setzte Ralf Martens in der 82. Minute.

SV Wallinghausen - TuS Esens 2:0

Riesenjubel beim Aufsteiger, der seinem zweiten Saisonsieg in der 40. Minute durch Bent Bogenas dritten Saisontreffer in Führung ging. Die Gäste, die auf ihren Toptorjäger Thorsten Lettau aus Urlaubsgründen verzichten mussten, drängten im zweiten Durchgang auf den Ausgleich. Mitten hinein in die Drangphase sorgte Heeren für das 2:0 und damit die Vorentscheidung (65.). Die letzten 20 Minuten musste Esens nach einer Roten Karte in Unterzahl bestreiten. Zu zehnt gelang es Esens nicht, die Partie noch zu drehen.

SV Großefehn - TuS Strudden 2:1

Die Gastgeber gingen früh in Führung, Sven Adam traf nach feiner Vorarbeit bereits in der vierten Spielminute. Es entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Effizienter waren aber die Gastgeber, die in der 15. Minute zum 2:0 kamen. Der Torschütze liegt uns bisher nicht vor und wird nachgereicht. Strudden zeigte sich durch den zweiten Gegentreffer aber unbeeindruckt und suchte weiter den Weg nach vorne. Da auch die Platzherren mit offenem Visier spielten entwickelte sich eine sehr intensive und gut anzusehende Partie. In der 36. Minute jubelten dann die Gäste: Justin Ulpts traf aus zwölf Metern flach zum Anschlusstreffer. In der ersten Viertelstunde des zweiten Spielabschnitts verflachte die Partie dann etwas, nächster Aufreger war in der 59. Minute eine Rote Karte gegen Struddens Marcell Brabander. Schiedsrichter Keno Cirksena schickte ihn nach einer Notbremse vorzeitig zum Duschen. Beide Mannschaften zeigten weiter eine gute Bezirksligapartie, in der sich Strudden allerdings in Unterzahl keine richtige Torchance mehr erarbeiten konnte. Großefehn hatte die Partie weitestgehend im Griff und brachte die knappe Führung über die Zeit.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.