• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Bezirkspokal: Landesligisten fliegen in Runde zwei aus dem Pokal

08.08.2019

Ostfriesland In den Bezirkspokalspielen mit ostfriesischer Beteiligung gab es am Abend einige Überraschungen.

King kegelt Germania aus dem Pokal

Der SV Großefehn hat Landesliga-Aufsteiger VfL Germania Leer mit einem 4:2 aus den Bezirkspokal geworfen. Überragender Akteur auf dem Platz war der erst 17-jährige Shawn King. Er steuerte drei Treffer zum Sieg bei. Germania erwischte den besseren Start in die Partie und ging bereits der neunten Minute durch Koets in Führung. Nur zwei Minuten später sorgte King mit einem Abstauber für den Ausgleich. In einer wilden Anfangsphase dauert es wiederum nur 120 Sekunden bis zur erneuten Führung von Leer. Wiederum war Lukas Koets der Torschütze. Danach verflachte die Partie etwas, erst im zweiten Spielabschnitt fielen weitere Tore. In der 52. Minute wurde King im Strafraum schön freigespielt und traf zum Ausgleich. Die Platzherren übernahm immer mehr die Kontrolle über die Partie und gingen eine Viertelstunde vor Schluss erstmals in Führung. Erneut war es King, dieses Mal traf aus 18 Metern. In der Schlussphase ergaben sich für Großefehn Konterchancen, in der 90. Minute erzielte King seinen vierten Treffer. Er wurde aber von Schiedsrichter Kai Steffens wegen abseits zurückgepfiffen. In der Nachspielzeit traf Hendrik Jünke nach Vorlage von Yahya Berete von der Strafraumgrenze aus zur Entscheidung.

Borssum kommt vom Punkt weiter

Im ewig jungen Duell zwischen Larrelt und Borssum hatten dieses Mal die Gäste das bessere Ende für sich. Die Blau-Weißen zogen durch einen 4:2-Erfolg im Elfmeterschießen in die dritte Runde ein. Nach der regulären Spielzeit hatte es wie beim Punktspiel am vergangenen Sonntag 1:1 gestanden. Jann-Ole Guder brachte die Gäste in der 24. Minute in Führung. Bis dahin war Borssum das etwas bessere Team. Der Ausgleich fiel nach rund einer Stunde. Torschütze für Larrelt war Tammo Kasten. Nach einer Ampelkarte gegen Borssums Torschützen Guder in der 75. Minute hatte Larrelt zwar einen Spieler mehr auf dem Platz, schafft es aber nicht, in Führung zu gehen. Im Elfmeterschießen traf Larrelt gleich zweimal das Gebälk, ein Elfmeter wurde von Borssums Torhüter pariert. Alper Özcelik sorgte dann für die Entscheidung zugunsten von Borssum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eike Schmidt trifft doppelt

Unter anderem durch einen Doppelpack von Eike Schmidt ist der TV Bunde bei Tura 07 Westrhauderfehn in die nächste Runde eingezogen. Der Torjäger traf beim 3:1-Erfolg der Rheiderländer binnen 60 Sekunden zweimal. Der Führung in der 22. Minute ließ er nur wenige Sekunden später das 2:0 folgen. Noch vor der Pause sorgte Christoph Buse für eine Vorentscheidung (44.). Zwar konnten die Platzherren in der 58. Minute durch Waden verkürzen, zu mehr reichte es aber nicht.

Hage wirft Wallinghausen aus dem Pokal

Ebenfalls eine Runde weiter ist der SV Hage. Der Ostfrieslandligist setzte sich mit 2:0 gegen Bezirksliga Aufsteiger SV Wallinghausen durch. Jann Buck brachte die Platzherren in der 16. Minute in Führung. Die Gäste, die kurz nach der Pause eine Ampelkarte kassierten, liefen diesem Rückstand bis in die Schlussphase hinein nach. In der ersten Minute der Nachspielzeit sorgte Justin Rewohl dann für die Entscheidung.

Norden feiert „Hinspielsieg“

Auch der FC Norden steht in der dritten Runde des Bezirkspokals. Auf eigenem Platz siegte der Bezirksliga-Aufsteiger gegen Ostfrisia Moordorf mit 3:1. Michele-Sebastiano Carrafa traf im ersten Durchgang für die Platzherren doppelt. Nils Hogelücht verkürzte noch vor dem Seitenwechsel. Zehn Minuten vor dem Ende sorgte Zuther mit einem Freistoß für die Entscheidung. Am kommenden Wochenende stehen sich beide Teams erneut gegenüber, dann kommt es zum Punktspiel in der Bezirksliga I in Moordorf.

Firrel verliert nach Führung

Auch für den zweiten ostfriesischen Landesligisten ist das Abenteuer Bezirkspokal in der zweiten Runde beendet. Grün-weiß Firrel unterlag beim TuS Strudden mit 1:2. Die Gäste gingen in der 18. Minute durch Janssen in Führung, im zweiten Durchgang drehte Strudden dann die Partie. Drei Minuten nach der Pause gleich Dorn aus, in der 60. Minute brachte Janßen dann den Tus in die nächste Runde.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.