• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Die Spiele der Ostfrieslandliga in der Übersicht

02.11.2018

Ostfriesland In der Ostfrieslandliga fanden am Mittwoch vier Spiele statt, in keiner Partie gelang es den Gastgebern, die Punkte zu erringen. Am überraschendsten war wohl der Sieg von Frisia Emden in Norden. Im Tabellenkeller musste Visquard den nächsten Rückschlag hinnehmen.

Der RSV verlor gegen Twixlum 0:1. Beide Teams zeigten nur eine durchschnittliche Leistung, Torchancen waren Mangelware. Bis zur 72. Minute konnten die Platzherren auf einen Punkt hoffen, dann traf der erst zwölf Minuten vorher eingewechselte de Vries zum 1:0. Der RSV schaffte es in der verbleibenden Spielzeit nicht, den Ausgleich zu erzielen und bleibt mit 12 Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz. Ein Remis hätte gereicht, um auf Platz 12 zu springen.

Marco Frerichs hat mit seinem Tor in der 65. Minute dem TuS Weene drei Punkte bei Aufsteiger Amisia Stern Wolthusen gesichert. In einer zerfahrenen Partie mit vielen Fouls war Weene das etwas zielstrebigere Team.

Mit dem Pausenpfiff ging der Holter SV gegen den SV Eicher Ostrhauderfehn in Führung. Janssen traf für die Platzherren zum nicht unverdienten 1:0. Nach dem Seitenwechsel war der Gast dann das bessere Team. Hillmer (59.) und Haak in der 68. Minute drehten mit ihren Treffern die Partie zugunsten der Gäste, die nun mit 25 Punkten den sechsten Tabellenplatz belegen.

Bei der zweiten Saisonniederlage des FC Norden gingen die Gastgeber gegen Frisia Emden in der 23. Minute nach einer Hereingabe von der linken Seite durch Aerts in Führung. Der FC versäumte es nachzulegen und geriet noch vor der Pause durch einen Schuss in lange Eck von Bokker (35.) und einen Kopfball von Westermann nach einer Ecke in Rückstand. Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel traf Hogenmüller nach einer schönen Vorarbeit von Schneider auf dem linken Flügel zum 3:1. Norden gelang aber in der 67. Minute der Anschlusstreffer. Yalcin nutze nach einer Ecke das Durcheinander im Strafraum der Emder und traf ins kurze Eck. Kurz darauf verpasste Bakker nach einer weiteren Ecke per Kopf nur knapp den Ausgleich. Norden machte jetzt Druck und entblößte die Abwehr. Emden nutzte das in der 78. Minute zum entscheidenden 4:2. Wietjes schickte Bokker auf die Reise, der vollendete in den Winkel.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.