• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Reichlich Tore in den Sonntagsspielen

08.10.2018

Ostfriesland Drei Spiele – 17 Tore: Die Ostfrieslandliga ist zur Zeit trotz des Alleingangs des FC Norden an der Tabellenspitze eine der attraktivsten Ligen in unserem Bereich. Während Bingum auf eigenem Platz gegen Hage deutlich verlor, siegten der SV Eiche und Aufsteiger Germania Wiesmoor vor heimischen Publikum ohne Gegentor.

Germania hätte gegen Visquard bereits in der zweiten Minute in Führung gehen können, Mike Decker konnte jedoch als kurzer Entfernung den Ball nicht über die Linie bringen. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Germania in Führung ging. Marcel Saathoff traf für die Platzherren. In der Folge versäumte es Germania, den zweiten Treffer zu machen und wäre kurz vor der Halbzeit fast bestraft wurden. Leerhoff im Tor des VfB reagierte aber glänzend und hielt seinem Team die knappe Pausenführung fest. In der 48. Minute traf Niklas Homes mit einem Strafstoß nach einem Foul an Mike Decker zum 2:0. Unverständlicherweise verlor Germania danach den Faden, Visquard gelang es jedoch nicht, Torgefahr herauf zu beschwören. Erst in der Schlussphase fand Germania wieder zu seinem Spiel und erzielte drei Tore binnen zehn Minuten. Der in der 46. Minute eingewechselte Patrick Decker krönte sein Comeback nach langer Verletzungspause mit dem 3:0 in der 80. Minute. Sein Bruder Mike sorgte vier Minuten später für das 4:0, den Schlusspunkt setzte Markus Simon mit einem Kopfball in der Schlussminute.

Sogar noch deutlicher als Wiesmoor siegte der SV Eiche Ostrhauderfehn gegen Concordia Suurhusen. Die Fehntjer siegten mit 6:0 und feierten den zweiten klaren Sieg in Folge. Am Mittwoch hatten sie Eintracht Plaggenburg mit 4:0 bezwungen. Die Zuschauer mussten sich aber bis zur 38. Minute gedulden, ehe Keno Bösker den SV Eiche in Führung brachte. Nur zwei Minuten später erhöhte Ralf Hillmer auf 2:0. Knackpunkt der Partie war eine Gelb-rote Karte gegen die Gäste fünf Minuten nach dem Seitenwechsel. In Unterzahl waren sie Chancen los und kassierten in der 63. Minute durch Marcel Wäcken den dritten Gegentreffer. Bösker traf nur vier Minuten später zum 4:0, Ralf Hillmer sorgte in der 74. Minute mit seinem zweiten Treffer des Tages für das 5:0. Den Schlusspunkt setzte André Haak in der 84. Minute.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.