• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Torflut in der Bezirksliga: Wahnsinnsspiel in Wiesmoor endet 10:3

17.10.2020

Ostfriesland Beim ersten Teil des Doppelspieltags in der Bezirksliga IB fanden heute mehrere Premieren statt. Zum ersten Mal in dieser Saison endete eine Partie zweistellig, der VfB Uplengen feierte seinen ersten Sieg und Spitzenreiter Larrelt drehte erstmals in dieser Saison eine Zwei-Tore-Rückstand.

Larrelt langt in Halbzeit zwei hin

In Larrelt gingen die Gäste aus Holtland, die das Hinspiel Anfang September mit 2:1 für sich entschieden, In Larrelt gingen die Gäste aus Holtland, die das Hinspiel Anfang September mit 2:1 für sich entschieden, von Beginn an sehr engagiert ans Werk. Larrelt tat sich in der Offensive schwer. Nach etwas mehr als einer halben Stunde belohnten sich die Gäste dann auch für ihren Aufwand. Ein Doppelschlag durch Jelmer van Dijk (36.) und Lars Diemel nach schöner Vorarbeit von van Dijk sorgt für eine 2:0-Halbzeitführung. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich dann das Geschehen auf dem Platz komplett. Bereits in der 46. Minute traf Andre Krzatala zum Anschlusstreffer. Zehn Minuten später sorgte Manuel Santos da Luz im Anschluss an eine Ecke für den Ausgleich. Larrelt fand jetzt immer besser in die Partie und ging durch Nils Boekholder in der 76. Minute erstmals in Führung. Sechs Minuten später traf Krzatala zum zweiten Mal an diesem Abend und sorgte damit für die Vorentscheidung. In der 87. Minute stellte Arne Lautenbach den Endstand her. In der Nachspielzeit kassierten die Gastgeber nach einer Rudelbildung an der Außenlinie noch zwei Rote Karten. „In der ersten Halbzeit war Holtland uns in allen Belangen überlegen“, sagte Larrelts Trainer Marten Sandmann nach dem Spiel. „Uns war klar, dass wir nicht zwei solche Halbzeiten spielen konnten. Natürlich war der Anschlusstreffer direkt nach der Halbzeit Gold wert, danach haben wir uns in einen Rausch gespielt“, analysierte er den zweiten Spielabschnitt. Bereits am Sonntag empfängt Larrelt den TuS Pewsum.

Timmers Treffer trifft dezimierte Borsummer

Als Leroy Timmer in der 89. Minute den Ball von der Strafraumgrenze ins Tor der Gäste aus Borssum jagte, kannte der Jubel auf Seiten des VfB Uplengen keine Grenzen. Durch den späten Treffer zum 1:0 feierte der VfB im fünften Spiel seinen ersten Saisonsieg. In einer sehr intensiven, aber wenig ereignisreichen ersten Halbzeit hatte der VfB durch Timmer und Gündel die besseren Chancen. Die größte Chance zur Führung ergab sich für Borssum in der 61. Minute im Anschluss an ein Freistoß, der aber nur den Pfosten ging. Zwei Minuten später war die Partie für Borssums Sören Hoogstraat beendet, nach einem Foulspiel sah er die Rote Karte. In Überzahl riskierte Uplengen mehr und kam wie beschrieben kurz vor Schluss zum Siegtreffer. In der Nachspielzeit musste dann auch Jan Tietje (Borssum) nach einer Unsportlichkeit vorzeitig duschen.

Wiesmoor wackelt Pewsums Abwehr aus

Der TuS Pewsum hat es versäumt, seiner bis jetzt sehr guten Hinserie die Krone aufzusetzen. Beim VfB Germania Wiesmoor unterlag der TuS nach einer indiskutabelen Abwehrleistung mit 3:10. In einem wilden Spiel gingen die Gastgeber bereits in der dritten Minute nach einer Ecke durch ein Kopfballtor von Schulz in Führung. Fünf Minuten später umkurvte Keno Buß Wiesmoors Torhüter de Buhr und traf zum Ausgleich. In diesem Tempo ging es dann auch weiter. In der 14. Minute traf Mike Decker mit einem abgefälschten Freistoß zum 2:1, fünf Minuten später nahm Hendrik Schulz einen zu kurzen Rückpass auf, umspielte Torhüter Eden und schob den Ball ins leere Tor. In der 24 Minute legte Schulz Leon Zimmermann im Fünfmeterraum den Ball maßgerecht auf, der schaffte es aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Im Gegenzug verkürzte Pewsum nach einem Fehler in der Abwehr der Gastgeber. Das 4:2 in der 28. Minute war eine Zusammenarbeit der beiden Zimmermänner im Team. Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld verlängerte Jürgen per Kopf auf Leon, dieser erzielte den sechsten Treffer des Abends. Und es kam noch schlimmer für Pewsum: In der 31. Minute bekam die Abwehr den Ball nicht geklärt, Stefan Lourens flankte in die Mitte wo Mike Decker per Kopf das 5:2 erzielte. Eine Minute vor dem Seitenwechsel schnürte Mike Decker dann seinen Dreierpack.

Auch im zweiten Spielabschnitt fielen die Tore wie reife Früchte. Jan Lakeberg erhöhte in der 51. Minute auf 7:2, Hendrik Schulz erzielte in der 56. Minute den achten Treffe für die Germanen. In der 69. Minute betrieb Karsten Weyerts noch einmal etwas Ergebniskosmetik, aber in der 80. Minute machte es Schulz Mike Decker nach und erzielte ebenfalls seinen dritten Treffer. Den Schlusspunkt setzte in der 86. Minute Niklas Homes.

... lade FuPa Widget ...
Bezirksliga Weser-Ems 1B auf FuPa
Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.