• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Löwen kassieren Heimklatsche

19.11.2018

Rastede Aufsteiger FC Rastede II musste sich den Sandkrugern am Sonntag mit 1:5 geschlagen geben. Ein Spiel, welches am Ende recht unterschiedliche Ansichten der Trainer mit sich brachte.

Niklas Hintz erzielte erst einmal in der 16.Minute, nach einem Flachpass von Helge Helms, die Führung der Ammerländer, doch nur drei Minuten später gelang Marco Hillmer der Ausgleich für die Sandkruger.

Bis zur Pause war dann aber Schluss mit Toren. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste mehr und mehr das Spiel und in der 53.Minute verwandelte Manuel Wellmann einen Elfmeter zur Führung, das Spiel war gedreht.

Mit einem Doppelpack durch Marco Hillmer baute Schwarz-Weiß diese Führung auf 1:4 aus und Oliver Kleinhans machte das Endergebnis in der 77.Minute klar.

„Beide Mannschaften haben ein ganz schlechtes Spiel gezeigt, nur das die Gäste effektiver bei der Chancenverwertung waren“, sagt Löwen-Coach Sascha Gollenstede. „Wir sind personell auf dem Zahnfleisch gegangen, mussten zudem noch im Spiel zwei verletzte Spieler auswechseln und können diese Niederlage schnellabarbeiten“, fügt Gollenstede an.

Mit dem 1:3 war das Spiel für Rastede-Coach Gollenstede dann auch gelaufen, die Niederlage geht in Ordnung, ist aber zu hoch“.

Bei den Sandkrugern kann man mit der zweiten Hälfte indes einiges anfangen. „Das war dann schon Schwarz-Weiß, wie wir es sehen wollen. Ball und Gegner laufen lassen, Chancen genutzt und auch in der Höhe verdient gewonnen, das ist schon OK so“.

In der Tabelle sind die Sandkruger am FC Rastede II vorbeigezogen. Am nächsten Sonntag ist dann zum Abschluss SR Esenshamm zu Gast. Die Löwen müssen noch zweimal ran, erst gegen den ESV Nordenham und am 30.November geht es zum 1.FC Nordenham.

Weitere Nachrichten:

FC Rastede | ESV Nordenham | 1. FC Nordenham | Kreisliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.