• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Löwen verlieren rassiges Kreisligaspiel

30.04.2019

Rastede Der FC Rastede II hat das Montagsspiel der Kreisliga Jade-Weser-Hunte gegen den VfL Oldenburg II mit 3:4 verloren. Beide Trainer waren am Ende der Partie sehr angetan vom Spiel, es gab Chancen hüben wie drüben und die Spieler sind hohes Tempo gegangen.

In der 13.Minute erzielte Nils Schelling nach einem Flachpass von Jari Zyplis zum 1:0 für die Löwen ein. Anschließend ließen die Ammerländer zwei/drei gute Chancen zum 2:0 aus, einmal klärten die Gäste auf der Linie. Auf der Gegenseite hätte der VfL II nach einem Missverständnis zwischen dem Löwen-Keeper und einem Abwehrspieler den Ausgleich erzielen können, vergaben die Chance jedoch.

In der 26.Minute fiel dann aber doch der Ausgleich. Nach einem Flachpass in den Strafraum erzielte Ben Andert das 1:1 in Billiardmanier. Drei Minuten später musste Ali Akyol auf 2:1 für den VfL einnetzen, schoss aber frei vor dem Tor rechts vorbei. Liiban Abdisalam machte es besser, traf in der 32.Minute zum 2:1. „Anschließend haben wir es einfach versäumt das 4:1 nachzulegen, Chancen waren da“, sagte VfL-Coach Steffen Janßen.

Liiban Abdisalam traf anschließend zum 3:1 nach einem Alleingang auf Pass von Patrick Lizius. Spannend wurde es wieder, als Erdem Zirh eine Viertelstunde vor Schluss den Anschlusstreffer erzielte, nach Pass von Jan-Mathis Janßen. In der 88.Minute gelang Jan-Mathis Janßen selber das 3:3, doch den Schlusspunkt setzte erneut Ben Andert, wieder nach einem Gestocher nach einer Ecke.

„Kompliment an beide Mannschaften, die hier hohes Tempo gegangen sind und guten Fußball geboten haben“, lobte FCR-Coach Sascha Gollenstede. „Die Zuschauer wurden gut unterhalten, es hätte auch 10:10 ausgehen können. Ich kann mich daher auch gar nicht ärgern, am Ende ohne Punkt dazustehen“.

Die Gäste feierten den vierten Sieg in Folge. „Wir haben eine junge Mannschaft die weiterhin in der Lernphase ist. Nach dem 3:1 müssen die Jungs Geduld beweisen und nicht zu hektisch agieren. Am Ende haben sie aber auch mentale Stärke gezeigt, hier unbedingt noch gewinnen zu wollen und das war wieder schön zu sehen. Es war ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten“, sagte Steffen Janßen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.