• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreisliga Jade-Weser-Hunte: WSC Frisia II setzt sich an die Tabellenspitze

09.09.2019

Sande Der WSC Frisia Wilhelmshaven II hat am Sonntag das Auswärtsspiel bei RW Sande mit 3:1 gewonnen und die Tabellenführung in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte übernommen. Fünf Siege aus fünf Spielen, besser kann ein Saisonstart nicht sein.

In der 17.Minute erzielte Nayil Nalbant den Führungstreffer der Gäste und nur drei Minuten später nutzte Thorge Sorg einen Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber zum 2:0. „Wir hatten noch einige weitere sehr gute Torchancen und hätten zur Pause durchaus höher führen können“, sagt Patric Morsch vom WSC Frisia II, der „die beste erste Hälfte der Mannschaft in der bisherigen Saison“ gesehen hatte.

Auch in der zweiten Hälfte hatte Frisia II Chancen, dabei rettete gleich zweimal der Pfosten, auf der anderen Seite gelang Gerrit Schökel ein Kopfballtreffer zum Anschluss. „Danach haben wir vermehr in der Defensive gearbeitet und Sande wurde druckvoller, erspielte sich auch gute Chancen“, fügt Morsch an. In der 79.Minute landete ein Ball von den Gastgeber an der Querlatte, in der Nachspielzeit schob ein Sander Akteur den Ball im eins gegen eins am Tor vorbei, im Gegenzug achte erneut Nayil Nalbant den Auswärtssieg der Gäste klar.

„Aufgrund der letzten Viertelstunde war es vielleicht ein etwas glücklicher Sieg, aber heute hatten wir dann vielleicht auch das Glück, wen man oben steht. Allerdings, die Jungs haben sich den Sieg am Ende auch erarbeitet und somit war der auch nicht unverdient. Wir konzentrieren uns auf das Spiel in Rastede am Mittwoch, müssen aber über die zweite Hälfte noch einmal sprechen“, sagt Patric Morsch.

Aus Sander Sicht war viel mehr drin. „Wir hätten das Spiel absolut nicht verlieren müssen. Frisia II hat zwar eine gute erste Hälfte gespielt, aber wir haben gerade in der zweiten Hälfte zahlreiche gute Möglichkeiten nicht in Tore gemünzt. Ich weiß auch nicht, warum man das Gefühl bekommt, die Jungs spielen mit angezogener Handbremse. Naja, das Spiel wird aufgearbeitet und weiter geht es“, sagt Michael Janßen, sportlicher Leiter der Rot-Weißen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.