• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Unfall: Melkbrink in Oldenburg gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Eine Person Verletzt
Nach Unfall: Melkbrink in Oldenburg gesperrt

NWZonline.de Fussball

Westrhauderfehn holt einen Punkt gegen Kickers Emden

10.07.2019

Twixlum Auf dem Sportplatz in Twixlum fand am gestrigen Abend der zweite Spieltag der Gruppe B des Ostfriesland-Cups statt. Während der SV Frisia Loga gegen Großefehn mit 3:1 gewann, erkämpfte sich Tura Westrhauderfehn gegen Oberligist BSV Kickers Emden ein torloses Remis.

Gegen den SV Frisia Loga unterlag Großefehn trotz eines guten Beginns mit 1:3. Die ersten zehn Minuten der Partie gehörten dem SVG, dann hatte Loga durch Arlind Jonjic die erste Torchance. Großefehns Schlussmann Kruse verkürzte aber geschickt den Winkel und konnte so die Chance unterbinden. Zwei Minuten später war aber auch er machtlos. Nach einem Eckball für Großefehn schaltete Frisia Loga schnell um, Pascal Menken erlief sich einen langen Ball aus dem Mittelfeld und überwand den Torhüter. Menken hatte auch Menken hatte auch den zweiten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber in der 16. Minute denkbar knapp. Großefehn hatte im ganzen ersten Spielabschnitt nur eine Chance. Neuzugang Yannick Swieter schoss den Ball aber aus aussichtsreicher Position am langen Eck vorbei. Auf der Gegenseite wirbelten Jonjic und Menken immer wieder die Hintermannschaft der SVG durcheinander. In der 43. Minute war es dann erneut Menken, der nach einem Zuspiel von der rechten Seite den zweiten Treffer für Loga erzielte. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie etwas. Den Anschlusstreffer von Ralf Aden in der 53. Minute beantwortete Hauke Bugiel nur zwei Minuten später nach einer schönen Flanke von Rechts mit dem 3:1.

Im zweiten Spiel des Abends sahen die rund 300 Zuschauer ein torloses Remis zwischen Kickers Emden und Tura 07 Westrhauderfehn. In einem schwachen Fußballspiel ohne große Torchancen war Kickers das etwas bessere Team, aber der Bezirksligist zeigte eine starke läuferische Leistung und machte so immer wieder die Räume eng. Die größte Chance zur Führung hatte in der 24. Minute Emdens Neuzugang George Goguadze. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpfte er den Ball aus fünf Metern Entfernung aber dem Torhüter in die Arme. Im zweiten Spielabschnitt drückte Emden dann etwas auf das Tempo. Mehrere Schüsse verfehlten nur knapp das Tor. Ein Treffer fiel aber nicht mehr.

Vor dem abschließenden Spieltag führen Westrhauderfehn und Emden die Tabelle mit jeweils vier Punkten an. Dahinter folgt Loga mit drei Zählern. Der SV Großefehn ist nach zwei Partien weiter sieglos und hat keine Chancen mehr auf das Halbfinale. Am Donnerstag um 19 Uhr treffen dann in Loga der SV Frisia und der BSV Kickers Emden aufeinander, Tura Westrhauderfehn kämpft ab 20.30 Uhr gegen Großefehn um den Einzug ins Halbfinale.

... lade FuPa Widget ...
Ostfriesland Cup - Only the Best auf FuPa
Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.