• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

1.kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd: Mühsam ernährt sich der TuS Wahnbek

15.10.2018

Wahnbek Punkt für Punkt raus aus dem Tabellenkeller. Der TuS Wahnbek hat dem TuS Eversten II am Sonntag ein 2:2-Unentschieden abgerungen. Die Gastgeber finden noch keine richtige Konstanz in ihrem Spiel, was sich an den Ergebnissen auch bemerkbar macht. Sieg, Niederlage und Remis wechseln sich fast regelmäßig ab.

„Heute hätte ich vor dem Spiel auf jeden Fall das Ergebnis unterschrieben“, sagt Wahnbek-Coach Axel Waschke, der gleich auf acht Leistungsträger verzichten musste. Seine Mannschaft überzeugte ihn dann aber mit einer starken Leistung, musste aber erst einmal das 0:1 fangen.

Torsten Stumpe traf für die Oldenburger zur Führung in der 29.Minute, doch freuen konnte man sich beim TuS Eversten II nicht lange. Schon zwei Minuten später erzielte Ali Abdul-Khair den Ausgleich und in der 43.Minute drehte Sebastian Braatz die Partie mit seinem Tor zum 2:1 für den TuS Wahnbek.

Nach dem Seitenwechsel hatte Riccardo Dütsch für Wahnbek das 3:1 auf dem Fuß, „das wäre wahrscheinlich schon die Vorentscheidung gewesen, praktisch im Gegenzug haben wir dann das 2:2 kassiert“, sagt Axel Waschke.

Erneut war es Torsten Stumpe, der mit seinem zweiten Treffer der Partie den Endstand erzielte. „Ich kann meine Mannschaft nur loben. Es ist nur schade, dass sie sich für die starke Leistung nicht mit einem Sieg belohnt hat“, fügt Waschke an.

Für Gästetrainer Matthias Bruns war die Leistung seiner Mannschaft eher indiskutabel. „Das war die schlechteste Saisonleistung meiner Mannschaft, das muss ich so sagen. Unser Spiel wirkte zu behäbig, zu vieles passte nicht zusammen. Letztlich können wir uns bei unserem A-Jugendspieler Torsten Stumpe der als einziger noch Normalform hatte und beide Tore für uns erzielte“.

Für den TuS Eversten II läuft es dennoch recht gut. Nur eine von neun Partien ging verloren, Sieg und Remis halten sich die Waage, hinter beiden steht eine vier. Am nächsten Freitag steht für die Oldenburger das Heimspiel gegen Schlusslicht SVE Wiefelstede II an, der TuS Wahnbek muss zur SG SchEdammBäke.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.