• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

WSC Frisia schießt sich an die Tabellenspitze

07.10.2019

Weser-Ems In der Bezirksliga II konnten alle fünf Sonntagsspiele ausgetragen werden und es gab interessante Ergebnisse. So setzt sich der WSC Frisia mit einem Heimsieg gegen den SV Baris an die Tabellenspitze, profitiert dabei aber von der unerwarteten Niederlage des FC Rastede im Heimspiel gegen den SV Tur Abdin.

 WSC Frisia – SV Baris 8:2

Der WSC Frisia ist neuer Tabellenführer der Bezirksliga II. Durch einen kaum gefährdeten Heimsieg gegen den SV Baris und dem gleichzeitigen Unentschieden der Löwen gegen Tur Abdin hat sich die Elf von Coach Andreas Tecker an die Tabellenspitze gesetzt. Dabei fing es für die Gastgeber gar nicht gut an. Nach einem groben Abwehrschnitzer nutzte Mert Caki in der 13.Minute seine Chance zur Gästeführung. Nur drei Minuten später parierte der Baris-Schlussmann einen Schuss von Florian Janssen, nach dem folgenden Eckball war Fuat Veselaj zur Stelle und sorgte für den schnellen Ausgleich. Patrick Degen vergab in der 36.Minute eine Chance zur WSC-Führung, hatte drei Minuten danach eine weitere Möglichkeit doch erst ein verwandelter Foulelfmeter vom Melvin Lamberty in der 44.Minute sorgte für das 2:1. Außerdem mussten die Gäste die zweite Hälfte in Unterzahl agieren. In der 50.Minute vergab Niklas Zytur das 3:1, auf der anderen Seite musste Frisia-Torhüter Sascha Theil sein Können aufbieten, verhinderte einen Einschlag mit einer starken Flugeinlage. In der 57.Minute fiel die Vorentscheidung, einen Spielzug über Florian Janssen und Patrick Degen vollendete Tim Rister zum 3:1. Personell wurde das Gleichgewicht nach einer Ampelkarte gegen den WSC Frisia wiederhergestellt, was dem Druck der Gastgeber aber keinen Abbruch tat. Tim Rister sorgte in der 67.Minute für das 4:1 und Tarek El-Ali baute die Führung in der 70.Minute auf 5:1 aus. Es folgte in der 79.Minute das 6:1 durch einen Kopfballtreffer von Melvin Lamberty nach einer Degen-Ecke und das 7:1 in der 82.Minute durch Tim Rister. Für Ergebniskosmetik sorgte Mikael Blümel in der 85.Minute mit dem Tor zum 7:2. Für den Schlusspunkt sorgte Tom Horn nach einer schönen Vorarbeit von Niklas Zytur.

 VfL Stenum – FC Hude 3:1

Die Gastgeber haben sich von der Niederlage in Heidmühle erholt und das Heimspiel gegen den FC Hude für sich entschieden. Maximilian Klatte erzielte in der 8.Minute die Führung für Stenum, verpasste anschließend in der 19.Minute die große Chance zum 2:0. In der 25.Minute setzte der VfL Stenum nach einer Ecke für den FC Hude zum Konter an, den Tom Geerken zum 2:0 einschob. Hude lebte aber weiter und in der 56.Minute gelang Neuzugang Ingmar Peters der Anschlusstreffer. Die Ausgleichschance wurde durch einen Lattenknaller in der 65.Minute verhindert, in der 78.Minute schlenzte auf der anderen Seite Bastian Morche den Ball an den Pfosten. Für die Entscheidung sorgte schließlich erneut Maximilian Klatte in der 88.Minute nach einem schönen Abspiel von Bastian Morche.

 FC Rastede – SV Tur Abdin 2:2

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge müssen die Löwen mit einem Unentschieden vorlieb nehmen. Auch die Gäste, die mit drei Siegen in Serie nach Rastede gefahren sind, müssen mit dem Punkt leben, was den SV Tur Abdin aber schon ärgern wird. Immerhin führte der Gast in der 68.Minute durch Tore von Lukas Mutlu und Dennis Thüroff schon mit 2:0, konnte diese am Ende aber nicht über die Ziellinie bringen. In der Endphase gelang den Löwen noch der Ausgleich.

 GVO Oldenburg – SV Ofenerdiek 4:0

Die Osternburger sind durch den Sieg im Stadtduell wieder auf die Erfolgsspur gebogen, nach zuletzt zwei Remis und einer Niederlage. Gegen den SV Ofenerdiek holte sich der Favorit einen 4:0-Pflichtsieg und klettert auf den dritten Tabellenplatz. Frederik Voltmann traf schon in der zweiten Minute zur Führung und Maximilian Schmidt erzielte bereits in der 7.Spielminute das 2:0. Patrick Janzen legte in der 36. und 60.Minute die beiden Tore zum 4:0-Endstand drauf. „Von Beginn an haben wir das Spiel bestimmt, keine Ofenerdieker Chance zugelassen und einen mehr als verdienten Sieg eingefahren. Der Sieg war nach den letzten Spielen auch wichtig, jetzt schauen wir weiter nach vorne“, sagt Rainer Warns vom GVO.

 SV Brake - TuS Obenstrohe 5:1

Die Gastgeber haben einen wichtigen Heimsieg eingefahren und eine Serie von drei Niederlagen beendet. Obenstrohe strauchelt ein wenig durch die Liga, belegt derzeit mit 14 Punkten Tabellenplatz sieben.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.