• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Frisia Wilhelmshaven erklärt seine Pläne zur Stadionnutzung

26.10.2018

Wilhelmshaven Im Fall der Nutzung des Jadestadions in Wilhelmshaven hat der WSC Frisia mit einer Pressemitteilung Stellung bezogen. Der Verein erklärt in der Mitteilung, warum man ein Interesse an der Nutzung des Jadestadions hat. „Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass der WSC Frisia im Sportpark Freiligrathstraße das gewachsene Sponsoreninteresse aufgrund der vertraglichen Situation zwischen der Stadt und einer Marketinggesellschaft selbst nicht nachkommen kann. Konkret hat der Verein zum Beispiel keinerlei finanzielle Vorteile durch die vorhandenen Werbeflächen am Hauptplatz“, heißt es vonseiten des WSC. Auch auf die Einschränkungen im Trainingsbetrieb durch die hohe Anzahl von Mannschaften des Vereins und durch andere Vereine und Sportarten wird thematisiert. Man geht von Vereinsseite davon aus, das man durch eine Nutzung des Jadestadions eine Entwicklung in vielen Bereichen durchlaufen würde. „Der Verein hätte durch das Nutzungsrecht im Jadestadion die Möglichkeit sich in vielen Bereichen weiterzuentwickeln. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei wie berichtet eine nachhaltige, wirtschaftliche Ausrichtung getragen von einer Vielzahl überwiegend heimischer Unternehmen für den Gesamtverein“, erklärt der Verein seine Handlungsweise. Dabei soll sich nicht nur auf die erste Mannschaft konzentriert werden, die zur Zeit in der Bezirksliga II auf dem neunten Tabellenplatz rangiert. „In diesem Zusammenhang stellt eine reine Fokussierung, auf die I. Herren aus Sicht des WSC Frisia keine Nachhaltigkeit dar. Um dieses glaubhaft versichern und eine seriöse Planung präsentieren zu können, wurden entsprechend Vorverträge geschlossen. Eine Interessenbekundung ohne wirtschaftliche Verlässlichkeit wäre grob fahrlässig gewesen.“

Natürlich sieht Frisia mit dem Umzug ins Jadestadion auch das Ziel, sich sportlich zu verbessern und den Aufstieg der ersten Mannschaft in eine höhere Liga zu realisieren. Das Jadestadion würde nach Aussage des Vereins die Heimspielstätte der ersten Mannschaft werden. „Selbstverständlich verfolgt der Verein dabei auch das Ziel die sportliche Gesamtstruktur mitwachsen zu lassen welches unter anderem die Weiterentwicklung und den sportlichen Aufstieg der I. Herren in eine höhere Spielklasse beinhaltet. Das Jadestadion würde in diesem Zusammenhang die regelmäßige Heimspielstätte der I. Herren werden und nicht wie irrtümlich berichtet die der JSG Mannschaften.“

Auch mit dem bisherigen Nutzer des Stadions, dem SV Wilhelmshaven, hat Frisia schon Kontakt aufgenommen. „Der WSC Frisia hat den SVW über seine Absichten der Interessensbekundung am Jadestadion im Juli 2018 vorab telefonisch und schriftlich informiert. Der WSC Frisia hat durch sein im Vorfeld gelebtes transparentes Vorgehen kein unangebrachtes und gar kontraproduktives Verhalten an den Tag gelegt, sondern ein offenes und verantwortungsbewusstes Bekenntnis zu seiner möglichen Entwicklung im Interesse des Fußballsports in Wilhelmshaven aufgezeigt.“

Der Pachtvertrag des Tabellensechsten SV Wilhelmshaven läuft am Ende der Saison 2018/19 aus. Beide Vereine haben ihre Pläne zur Nutzung des Stadions der Stadtverwaltung präsentiert. Beiden Vereinen wurde zugesagt, dass sie ihre Vorstellungen in einer Sitzung des Sportausschusses vorstellen dürfen, Frisia hat dies in der Septembersitzung gemacht. „Es liegt jetzt an den zuständigen Gremien von Verwaltung und Politik die vorgelegten Konzepte hinsichtlich Nachhaltigkeit, Verbindlichkeit und Zukunftsfähigkeit zu bewerten und eine Entscheidung zu treffen.“

„Der WSC Frisia stellt sich dieser Herausforderungen und möchte genau diesen nächsten Schritt machen und hofft mit dieser Presseerklärung zu einer Aufklärung der aktuellen Situation beigetragen zu haben,“ heißt es zum Abschluss der Erklärung.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.