• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Georg Diettrich läuft in Eversten allen davon

03.06.2013

Oldenburg Wer feiern kann, kann auch laufen – das haben am Sonntag Georg Diettrich (Oldenburg) und Christoph Paetzke (DSC) beim 13. Everstener Brunnenlauf in Oldenburg über 10 Kilometer eindrucksvoll bewiesen. Diettrich gewann in 32:10 Minuten zum achten Mal in Folge vor Paetzke (33:12).

„Ich war am Sonnabend den ganzen Tag auf einem Junggesellenabschied“, begründete Diettrich den verpassten Streckenrekord. Dem 42-Jährigen fehlten elf Sekunden zu Paetzkes Bestmarke (31:59) aus dem Jahr 2005.

Der Zweitplatzierte, der die zweiköpfige Spitze mit Diettrich und dem späteren Dritten Sören Otten (Olympia Wilhelmshaven/34:10) zunächst ziehen ließ, war am Vorabend auf einer Hochzeitsfeier gewesen. „Ich habe diese genossen“, deutete der 29-Jährige an, warum er den Lauf verhalten begonnen hatte. Er holte den 19-jährigen Otten aber nach drei Kilometern ein.

Vierter wurde Axel Schneider (LSF/35:59), der vorher den Firmenlauf über 6300 Meter absolviert hatte. „Das war ja nur lockeres Einlaufen“, betonte der frühere Handballer.

Auf Platz sechs landete der Ex-Basketballer Steven Depken (Team Jamaica/36:33). Dem 28-Jährigen wurde Basketballtraining „zu strukturiert“. Deshalb wechselte er den Sport: „Laufen ist für mich irgendwie Freiheit.“

Als erste Frau lief Michelle Kipp (VfL Oldenburg) nach 39:45 Minuten ins Ziel. „Laufen ist doch dein Sport“, sagte Dirk Spekker vom Veranstalter TuS Eversten, der die Siegerehrung moderierte: „Fußball rückt an die zweite Stelle“.

Die 23-Jährige sieht das anders. Für sie ist Fußball noch immer ihre Sportart Nummer eins: „Das mache ich schon so lange“, erklärte die Spielerin der SG GVO/VfL.

Heike Piotrowski (LG Harlingerland/ 40:41), die Zweite wurde, hatte vor dem Start die Favoritenrolle auf die „jungen Mädels“ Kipp und Neele Harms (TuS Ofen) geschoben.

Die 17-jährige Harms absolvierte aber nur einen „Trainingslauf“ (41:27) und wurde Dritte. „Man muss ja nicht immer alles geben“, sagte sie mit Blick auf die Landesmeisterschaften über 3000 Meter am Wochenende. Dann möchte sie die DM-Norm (10:50) unterbieten.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-sport 
Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.