• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Ex-Spieler Von Bayern München: Arjen Robben kündigt Comeback beim FC Groningen an

28.06.2020

Groningen /Oldenburg Kleine Fußball-Sensation: Der niederländische Ex-Fußballnationalspieler Arjen Robben startet ein Comeback beim FC Groningen. Damit kehrt der Champions-League-Sieger von 2013 zu seinem Jugendverein zurück. Der 36-Jährige, der im vergangenen Sommer seine Karriere nach neun Jahren beim FC Bayern München beendet hatte, verkündete sein Comeback auf der Homepage des FC Groningen.

„Der Club kann alle Hilfe gebrauchen, um gut durch die Corona-Krise zu kommen. In den vergangenen Wochen habe ich vermehr darüber nachgedacht, was ich tun kann. Besonders motiviert hat mich die Fan-Aktion ,Arjen, folg deinem Herzen´“, wird Robben auf der Homepage des FC Groningen zitiert.

Weiter sagte er: „Ich arbeite an einem Comeback als Fußballer. Beim FC. Ob es gelingt, weiß ich noch nicht. Was ich weiß ist, dass ich alles dafür geben werde. Es ist mein Traum, wieder im Trikot des FC Groningen zu spielen.“

Schon vor einigen Tagen hatte Robben sein Comeback beim FC Bayern gegeben – allerdings im Training. Der Niederländer schwitzte tagelang auf dem Club-Gelände des deutschen Fußball-Rekordmeisters. „Ich habe Arjen Robben leider nie in einem Training erleben dürfen. Was ich so von meinen Trainerkollegen gehört habe, ist er ein absoluter Profi. Er ist sehr fokussiert und verkörpert die Mentalität, die es braucht, um erfolgreich zu sein“, sagte Trainer Hansi Flick am Freitag.

„Es ist einfach eine Freude, wenn solch ein Weltklasse-Spieler sich auch nach seiner Karriere fit hält. Dass er dazu unseren Fitnesstrainer Holger Broich um Unterstützung bittet, ist natürlich auch ein gutes Zeichen“, sagte Flick.

Robben ist auch nach dem Karriereende topfit. Ein Comeback als Profi beim FC Bayern ist für den Siegtorschützen des Champions-League-Finales von 2013 aber „hundertprozentig ausgeschlossen“, hieß am Freitag.

Nun weiß man, dass er sich für den FC Groningen fit gemacht hat. Robbens Rückkehr in die Partnerstadt Oldenburgs war schon länger geplant – dort hat er für sich und seine Familie ein Haus gebaut.

Norbert Martens Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2153
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.