• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

ARD verpflichtet Weltmeister-Kapitän Lahm

24.04.2018

Hamburg Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm und Torwart-Titan Oliver Kahn als Experten, alle 64 Spiele live und viele neue Features: ARD und ZDF sind bereit für die Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli).

Dem Ersten ist nun in der Vorbereitung ein echter Coup gelungen: Lahm, Kapitän der Sieger-Elf von 2014, soll in der Rubrik „Weltmeister im Gespräch“ ganz „neue und spannende Blickwinkel auf die Geschehnisse rund um die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland“ bieten.

„Ich freue mich drauf, das ist ein tolles neues Format“, sagte Lahm in einer Videobotschaft, die bei der Präsentation der Pläne am Montag in Hamburg abgespielt wurde. Der 34-Jährige, der 2017 seine Karriere beendet hatte, soll im Zusammenspiel mit Moderatorin Jessy Wellmer nicht nur Spiele bewerten, sondern aufgrund seiner Erfahrungen exklusive Einsichten weit über den Sport hinaus geben.

Er wolle dem Zuschauer „die Sicht des Spielers“ darlegen, sagte Lahm, neben dem der bereits etablierte Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger sowie die Zugänge Stefan Kuntz (U-21-Nationaltrainer und Ex-Europameister) und Hannes Wolf, ehemaliger Trainer des VfB Stuttgart, das ARD-Experten-Team bilden. Das ZDF setzt auf Torwart-Ikone Kahn sowie den früheren Erst- und Zweitligatrainer Holger Stanislawski.

ARD und ZDF übertragen alle 64 Spiele live aus Russland, inklusive der parallel angesetzten letzten Gruppenspiele. Das Eröffnungsspiel Russland - Saudi-Arabien wird im Ersten (17 Uhr) ausgestrahlt und von Tom Bartels kommentiert, im ZDF steigt das Finale (17 Uhr).

Das redaktionelle Herz der beiden öffentlich-rechtlichen Sender wird in Baden-Baden schlagen. Die TV-Anstalten senden aus einem gemeinsamen Zentrum, das Studio wurde bereits bei der EM 2016 in Frankreich genutzt und wurde für den Confed-Cup 2017 in Russland neu aufbereitet. Auch die Moderatoren-Experten-Duos berichten aus Baden-Baden statt aus Moskau, Sotschi oder Sankt Petersburg. Beide Anstalten werden so wohl jeweils eine siebenstellige Summe einsparen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.