• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Nordwest-Zeitung landet heute später im Postkasten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Epaper Für Alle Ausgaben Freigeschaltet
Nordwest-Zeitung landet heute später im Postkasten

NWZonline.de Sport Fußball

Befreiungsschlag – VfB Oldenburg siegreich bei Altona 93

14.08.2017

Hamburg Sieg für den VfB: Den Regionalliga-Fußballern aus Oldenburg ist am Sonntagnachmittag der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Hirsch sicherte sich im Auswärtsspiel bei Aufsteiger Altona 93 den ersten Saisonsieg. Nach dem 0:2 im Auftaktduell in Lübeck und dem 0:0 gegen Rehden schossen Daniel Franziskus und Marcel Lück das Team zum 2:1 (0:1)-Erfolg vor 1396 Zuschauern in der Hamburger „Adolf-Jäger-Kampfbahn“.

In der ersten Halbzeit mussten die Oldenburg aber einem Rückstand hinterherlaufen. Altona-Kapitän Nick Brisevac brachte die Gastgeber, die in diesem Sommer nach acht Jahren in der Oberliga Hamburg auf die überregionale Bühne zurückgekehrt waren, nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Front. In der zweiten Halbzeit schaffte Franziskus, der die Kapitänsbinde an den nach einem Rippenbruch wieder ins Team gerückten Thorsten Tönnies abgegeben hatte, den Ausgleich (66. Minute). Nur wenig später legte Sommer-Zugang Marcel Lück das 2:1 für den VfB nach (69.).

Hirsch hatte das Team für das Duell bei den Hamburgern im Vergleich zum mageren Remis gegen Rehden auf vier Positionen umgebaut. Für den verletzten Leon Lingerski sowie Marc Meunier, Alexander Lüttmers und Okan Erdogan (alle auf der Bank) rückten Tönnies, Björn Hakansson, Laurel Aug und Henri Aalto in die Mannschaft. Schon am kommenden Freitag (18.30 Uhr, Marschwegstadion) geht es für den VfB weiter in der Regionalliga. Dann ist die U-23-Auswahl von Eintracht Braunschweig zu Gast in Oldenburg.

Jan-Karsten zur Brügge
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2034

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.