• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

VfB unter neuem Trainer weiter ungeschlagen – Jeddeloh und VfL verlieren

08.10.2018

Hamburg Fußball-Regionalligist VfB Oldenburg bleibt unter seinem neuen Trainer Marco Elia ungeschlagen. Am Sonntagnachmittag holten die Oldenburger bei der Bundesliga-Reserve des Hamburger SV ein 1:1 (0:1)-Unentschieden.

Bakery Jatta brachte die Gastgeber in der 35. Minute in Führung. Nach der Pause waren die Gäste die bessere Mannschaft und kamen durch Ibrahim Temin zum Ausgleich (55.).

Für Elia war es im vierten Spiel als Cheftrainer das dritte Remis. Am vergangenen Sonntag hatte er beim 3:1 gegen Eintracht Norderstedt den ersten Sieg gefeiert.

Liga-Rivale SSV Jeddeloh hat indes eine weitere Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Key Riebau unterlag am Sonntag bei Eintracht Norderstedt mit 0:1 (0:0). Sinisa Veselinovic erzielte in der 60. Minute das Tor des Tages. Für die Jeddeloher war es schon die siebte Saisonniederlage. Der VfB Oldenburg (14 Punkte) zog nach Zählern gleich, steht aber aufgrund des besseren Torverhältnisses nun vor den Ammerländern.

Eine weitere Niederlage setzte es indes für den Tabellenvorletzten VfL Oldenburg. Der Aufsteiger verlor sein Heimspiel gegen Hannover 96 II mit 1:3 (1:1). Dabei hatte Kebba Badije die Oldenburger nach 15 Minuten mit seinem ersten Saisontor in Führung gebracht. Benjamin Hadzic glich nach einer halben Stunde mit einem verwandelten Foulelfmeter aus, nur eine Minute später scheiterte dann VfL-Stürmer Conrad Azong mit einem Strafstoß an 96-Keeper Leo Weinkauf. In der zweiten Halbzeit schoss der Favorit aus der Landeshauptstadt durch Treffer von Moritz Riegel (67.) und erneut Hadzic (78.) den Sieg heraus.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.