• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

HSV verliert Test gegen Meister

16.08.2018

Hamburg Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat seine Pokal-Generalprobe beim alten Bundesliga-Rivalen Hamburger SV gewonnen. Das Team von Neu-Trainer Niko Kovac setzte sich am Mittwoch im Testspiel beim Zweitligisten mit 4:1 (2:1) durch. Khaled Narey (25. Minute) brachte den Bundesliga-Absteiger in Führung. Sandro Wagner (31.) glich wenig später per Foulelfmeter aus und schoss die Münchner zehn Minuten später per Hacke in Führung. Nach der Pause erhöhte Thomas Müller (73./86.) per Doppelpack zum Endstand.

Vor 27 638 Zuschauern nutzten Hamburgs Trainer Christian Titz und sein Münchener Kollege Kovac die Partie zum Experimentieren. Drei Tage nach dem Gewinn des Supercups gegen Pokalsieger Eintracht Frankfurt ließ Kovac auch zahlreiche seiner Stars zu Hause.

Die Bayern spielen am Samstag in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde beim Regionalligisten SV Drochtersen/Assel. Die Hamburger müssen ebenfalls am Samstag beim westfälischen Oberliga-Club TuS Erndtebrück in Siegen antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.