• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Heimsieg gibt St. Pauli Hoffnung

22.12.2014

Hamburg /Bochum Der FC St. Pauli hat bei der Heimspiel-Premiere des neuen Trainers Ewald Lienen seinen freien Fall in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Nach zuletzt neun Spielen ohne Sieg fuhr der Kiezclub am Sonnabend einen verdienten 3:1-Erfolg gegen den VfR Aalen ein.

Vor 21 712 Zuschauern im Millerntor-Stadion erzielten John Verhoek (35. Minute), Aalens Oliver Barth (49., Eigentor) und Lennart Thy (81.) die Treffer der Hausherren, die dank des enorm wichtigen Dreiers den Anschluss an die Nichtabstiegsränge herstellten. Fabio Kaufmann (83.) gelang das Ehrentor für den VfR. „Alle haben sich danach gesehnt, einen Heimsieg zu landen. Die erste Halbzeit war überragend“, sagte Lienen.

Neues Schlusslicht ist Erzgebirge Aue. Die Sachsen erreichten beim VfL Bochum lediglich ein 1:1. Beobachter dieser Begegnung war Gertjan Verbeek, der Niederländer wird an diesem Montag als neuer VfL-Coach vorgestellt. Das bestätigte Sportdirektor Christian Hochstätter nach dem Spiel. Der ehemalige Bundesligist hatte sich am 9. Dezember von Chefcoach Peter Neururer getrennt. Übergangsweise betreute Frank Heinemann das Team.

Abgeschlossen wird der 19. Spieltag an diesem Montag (20.15 Uhr/Sport1) mit der Partie zwischen RB Leipzig und 1860 München.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.