• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Bundesliga: HSV plagt Angst vor Ausverkauf bei Abstieg

15.04.2014

Hamburg Clubchef Carl-Edgar Jarchow hat die Einstellung der HSV-Profis gerügt und auf die ernsten Konsequenzen bei einem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga hingewiesen. Ein Absturz der derzeit auf dem Relegationsplatz stehenden Hanseaten in die 2. Liga würde einen „wirtschaftlichen Einschnitt“ bedeuten, betonte er am Sonntagabend in der Sendung „Sportclub“ des NDR-Fernsehens. „Wir sind nicht pleite, wenn wir absteigen. Aber wenn Sie in die 2. Liga gehen, müssen Sie bei den Kosten richtig reduzieren“. Zugleich distanzierte er sich erneut von Medienberichten, wonach HSV-Profis zum Verkauf bei anderen Clubs angeboten werden: „Das stimmt von A bis Z nicht.“

Die schwache Leistung des HSV bei der 1:2-Pleite im Kellerduell bei Hannover 96 am Samstag rügte Jarchow scharf. „Wenn man gerade in der jetzigen Situation nicht begreift, dass man mit einer anderen Einstellung da reingehen muss, hat man seinen Beruf verfehlt.“ Nicht einzelne Spieler, die gesamte Mannschaft sei verantwortlich für die Misere: „Es gibt wenige Ausnahmen. Darüber wird zu reden sein.“

Der Vorstandschef kündigte Einzelgespräche mit den Profis an. Aus den noch vier Spielen seien „mindestens sechs Punkte“ zur Rettung nötig, glaubt Jarchow. Und um die Auswärtsmisere (7 Niederlagen in Serie) zu beenden, werde intern über Maßnahmen wie ein Kurz-Trainingslager beraten: „Man könnte sich mal etwas überlegen, etwas anders machen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.