• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Europa League: Hummels-Patzer leitet Dortmunder Niederlage ein

27.11.2015

Krasnodar /Gelsenkirchen /Augsburg Mats Hummels fühlte sich vom Pech verfolgt. Mit einem verständnislosen Kopfschütteln reagierte der in den vergangenen Tagen viel kritisierte Weltmeister auf seinen neuen Fauxpas nach nur 27 Sekunden, der Borussia Dortmund in der Fußball-Europa-League am Donnerstag eine unglückliche 0:1 (0:1)-Niederlage beim FK Krasnodar bescherte.

Sechs Tage nach seinem vorentscheidenden Eigentor beim 1:3 in Hamburg hatte Hummels Krasnodars Mauricio Pereyra am Trikot festgehalten, den fälligen Elfmeter verwandelte Pawel Mamajew (2.) zum frühen Siegtreffer.

Die neuerliche Diskussion um den BVB-Kapitän ahnend meinte Trainer Thomas Tuchel zur Vorstellung des Nationalspielers: „Falls es ein Leistungsloch gibt, war das heute 35 Sekunden lang. Ich habe ihn sehr stark gesehen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die anschließenden Bemühungen des BVB scheiterten entweder am Aluminium oder dem Abwehrbollwerk der Gastgeber. Treffend stellte Tuchel fest: „Wir haben eine sehr gute Leistung gebracht, hatten viele Torabschlüsse. Das Ergebnis ist paradox.“

So wurde es nichts mit der Sicherung der Tabellenführung. Nun ruhen die Hoffnungen des BVB auf dem finalen Gruppenspiel am 10. Dezember gegen PAOK Saloniki, um bei der Auslosung der Zwischenrunde einen leichteren Gegner zu bekommen.

Eric Maxim Choupo-Moting hat derweil die Sieglos-Serie von Schalke 04 beendet und ein wenig Licht in die Herbstdepression der Königsblauen gebracht. Der Stürmer sicherte dem Bundesliga-Siebten mit seinem Tor in der 86. Minute ein 1:0 (0:0) in der Europa League gegen Zyperns Meister Apoel Nikosia und machte den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde perfekt. Die Gelsenkirchener waren zuvor in sieben Pflichtspielen in Serie ohne Sieg geblieben.

Der FC Augsburg muss um den Einzug in die K.o.-Runde bangen. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl verlor trotz Führung noch mit 2:3 (1:1) gegen Athletic Bilbao. Die Treffer von Piotr Trochowski (41. Minute) und Torjäger Raul Bobadilla (59.) reichten nicht. Matchwinner für die Spanier war vor 23 741 Zuschauern Aritz Aduriz mit seinen beiden Toren (83./86.). Markel Susaeta hatte die Gäste in Führung gebracht (10.).

Bei Partizan Belgrad hilft dem FCA am 10. Dezember nun nur noch ein hoher Sieg, um das Aus zu verhindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.