• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Jaderberger hadern mit Platzverhältnissen in Varel

12.04.2019

Wesermarsch Die in der 1. Kreisklasse Nord spielenden Fußballer des Tus Jaderberg haben das Siegen verlernt. Am Mittwoch spielten sie gegen den TuS Varel auswärts 1:1 (0:0). Am Sonntag muss die Elf des scheidenden Trainers Lutz Bruns um 11 Uhr beim WSC Frisia Wilhelmshaven II antreten. Die Reserve des 1. FC Nordenham hat um 12.30 Uhr die Spielvereinigung Gödens zu Gast. Um 15 Uhr gastiert der TSV Abbehausen II beim BV Bockhorn. Der SV Phiesewarden gastiert schon am Freitag (20 Uhr) bei der SG Dangastermoor/Obenstrohe.

In der Süd-Staffel der 1. Kreisklasse empfängt Tabellenführer Spielvereinigung Berne den 1. FC Ohmstede II (Sonntag, 15 Uhr).

Staffel Nord

TuS Varel - TuS Jaderberg 1:1 (0:0). Der Zustand des Vareler Rasenplatzes verschlug Lutz Bruns die Sprache. „Dagegen ist eine Kuhwiese wie ein Platz in Wimbledon“, meinte er. Löcher und Huckel hätten den Platz geprägt. „Außerdem war er nicht gemäht.“

Deshalb sei die Partie von Kampf und langen Bällen geprägt gewesen. Varel stand tief, der TuS war laut Bruns optisch überlegen. „Wirklich spielen konnte man auf dem Platz aber nicht“, sagte er.

Nach der Pause habe Varel mehr riskiert. „Es ging hin und her“, meinte Bruns, dessen Team in der 63. Minute durch ein Kopfballtor von Jan-Ole Meiners nach einem Freistoß aus dem Halbfeld in Führung ging. Sieben Minuten später vergab Kevin Mondorf die Chance zum 2:0. Er scheiterte mit einem Foulelfmeter am stark reagierenden Vareler Torwart Marco Neuweger. Kurz darauf zeigte Neuweger bei einem Fernschuss Oleg Schmidts erneut seine Klasse. „Das waren zwei Riesentaten“, sagte Bruns.

Es kam, wie es so oft kommt: In der 90. Minute glich Soeren Janssen aus. Bruns konnte es nicht fassen. „Auf diese Weise haben wir in den vergangenen Wochen sieben Punkte liegen lassen. Die Jungs hängen sich voll rein, aber ich glaube allmählich, dass der Fußball-Gott verreist ist.“

Dennoch freut er sich auf die Partie am Sonntagmorgen auf dem Wilhelmshavener Kunstrasenplatz. „Da spielen wir endlich mal wieder auf einer geraden Wiese“, sagt Bruns und rät allen Zuschauern, bis zum Schluss dabeizubleiben. „Bei uns wird es ab der 85. Minute noch mal richtig interessant. Da passiert immer etwas.“

BV Bockhorn - TSV Abbehausen II. Spitzenspiel in Friesland: Die Mannschaften sind direkte Konkurrenten. Abbehausen ist Zweiter, Bockhorn steht mit drei Punkten weniger einen Platz tiefer. Die Abbehauser müssen einen Sieg holen, um im Titelkampf zu bleiben. Am vergangenen Spieltag zeigten sie beim VfL Wilhelmshaven Kampfgeist und gewannen mit 2:0 – daran gilt es anzuknüpfen.

1. FC Nordenham II - SV Gödens. Kreisliga-Reserve im Aufwind: Die Nordenhamer sind in der Rückrunde ungeschlagen und haben am vergangenen Spieltag im Derby gegen den SV Phiesewarden mit 3:1 gewonnen. „Wir wollen so schnell wie möglich Punkte nachlegen. Gödens ist ein machbarer Gegner und wir haben den Heimvorteil“, sagt FCN-Coach Nico Verhoef selbstbewusst.

SG Dangastermoor/Obenstrohe - SV Phiesewarden. Die Phiesewarder wollen nach der Derby-Niederlage Wiedergutmachung betreiben. Co-Trainer Christian Kohlmann hofft, dass die Mannschaft wieder zur alten Form aufläuft. „Das Hinspiel war schwer, die SG hat kämpferisch stark gespielt. Außerdem spielen wir auswärts. Trotzdem glaube ich, dass wir mindestens einen Punkt holen werden.“

Staffel Süd

Spielvereinigung Berne - 1. FC Ohmstede II. Die Berner sind klarer Favorit, stehen aber auch unter Zugzwang – die Tabellenführung muss gehalten werden. „Nur ein Sieg zählt. Egal, gegen welchen Gegner wir spielen, wir müssen unser Spiel durchziehen und punkten“, sagt Bernes Trainer Michael Müller. Der Coach heizt seine Spieler an: „Auch gegen vermeintlich schwache Gegner fordere ich volle Konzentration. Mein Ziel ist es, die Jungs jede Woche aufs Neue zu motivieren. Ich will die drei Punkte sehen“, sagt Müller. Ohmstedes Reserve ist Viertletzter und braucht im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.