• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Tura 76 steht kurz vor der Meisterschaft

29.05.2019

Oldenburg In der 2.Kreisklasse Oldenburg steht Tura 76 kurz vor der Meisterschaft. Im Zweikampf gegen den FC Medya kann die Mannschaft von Coach Akin Ildiz am Dienstagabend den nächsten Schritt machen und zwar einen ganz großen.

Aktuell rangiert Tura 76 punktgleich mit dem FC Medya auf Platz eins, aber noch einem Spiel weniger. Die Tordifferenz beträgt ganze zwei Tore. Am Dienstagabend muss Tura das Nachholspiel bei der U23 des 1.FC Ohmstede bestreiten und es liegt an den Spielern selbst, wir komfortabel der Vorsprung am letzten Spieltag sein wird.

Die Ohmsteder haben ihre drei letzten Spiele allesamt verloren und 16 Gegentreffer kassiert, Tura 76 stellt, mit dem FC Medya, den zweitstärksten Angriff (73 Tore). Mit drei Punkten Vorsprung könnte Tura 76 also in das letzte Spiel gegen den 1.FC Ohmstede III gehen, der FC Medya hat es mit BW Bümmerstede II zu tun.

Am Tabellenende spielt Schlusslicht Post SV II die Relegation, wahrscheinlich gegen den SV Ofenerdiek II. Sollte Tabellenführer FC Oldenburg gegen TuS Bloherfelde II verlieren, müsste Ofenerdiek II trotzdem noch derzeit 14 Tore aufholen. Der TuS Bloherfelde III kann den Relegationsplatz noch erreichen, wenn Ofenerdiek II verliert und man selber bei BW Bümmerstede III gewinnt.

Was war sonst in der Liga los? Der TuS Bloherfelde hat mit einem 9:1-Erfolg bei der U23 des 1.FC Ohmstede den höchsten Saisonsieg eingefahren. Maximilian Kerner stach heraus, erzielte er doch gleich vier Tore. Daniel Weber war zweimal erfolgreich, außerdem trafen Paul-Francis Leask, Joshua Völkering und Philipp Vossler. Für den Gegentreffer sorgte Sebastian Kramar.

Der SV Eintracht II zerlegte den Polizei SV mit 6:0, ließ dabei noch zahlreiche weitere Torchancen aus. Zweimal Tim Knoop sowie Fritjof Koopmann, Nick-Ole Rüscher, Florian Weber und Jonas Tischer erzielten die Tore in dieser einseitigen Partie.

Mit einem 3:0-Sieg beim GVO Oldenburg erhielt sich der FC Medya weiter die Möglichkeit auf die Meisterschaft, muss aber immer noch auf einen Patzer von Tura 76 hoffen. Rojman Rasho erzielte zwei Tore, Sarbast Soliman war einmal erfolgreich.

Durch den 6:1-Sieg bei BW Bümmerstede II untermauerte Tura 76 einmal mehr, warum die Tabellenführung verdient ist. Mit Maximilian Kolbeck, zweimal Leon Geisler, Jonas Janssen, Stephen Ditges und Edison Luta gab es fünf Torschützen für die sechs Treffer. Alexander Brynkin traf für die Bümmersteder.

7:0 hieß es für den 1.FC Ohmstede III gegen den Post SV II und wer weiß, vielleicht werden die Ohmsteder ja noch zum Stolperstein für Tura 76, zu denen es am letzten Spieltag gehen wird. Florian Jürschik, Benjamin Klenke und Pascal Kerperin trafen jeweils doppelt, Christoph Schulz war einmal dabei.

Schwarz-Weiß Oldenburg II gelang indes ein klarer 4:0-Sieg gegen den TuS Eversten III. Spielertrainer Michael Wille erzielte zwei Tore, Joshua Rabe und Thorben Johl schossen die beiden weiteren Treffer. Für die Sandkruger war es der vierte Sieg in Folge, in Trefferlaune präsentierte sich Michael Wille mit seinen acht Toren in diesen vier Spielen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.