• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Weusthof bittet Jeddeloher zum Training

19.01.2019

Jeddeloh Kurz vor Weihnachten hatte Fußball-Regionalligist SSV Jeddeloh die Verpflichtung von Trainer Alo Weusthof perfekt gemacht. Am Freitagabend bat der 60-Jährige seine Spieler erstmals auf den Platz. Mit dabei war auch der Ende 2018 noch suspendierte Torwart Christian Meyer. Für Samstagvormittag ist die nächste Einheit angesetzt. Ihr erstes Punktspiel des Jahres bestreiten die Jeddeloher am Samstag, 23. Februar, bei Hannover 96 II.

Für Weusthof ist es eine Rückkehr in die Region. Von 2002 bis 2004 hatte er als Trainer beim VfB Oldenburg und von 2008 bis 2009 als Sportdirektor beim BV Cloppenburg gearbeitet. Vor seinem Wechsel nach Jeddeloh war der Fußballlehrer, der auch schon Kickers Emden und Preußen Münster trainierte, Leiter der Nachwuchsabteilung des SV Meppen. Auch bei den Meppener Männern hat Weusthof schon als Trainer gearbeitet.

Jeddelohs Ligarivale VfB Oldenburg bestreitet an diesem Samstag (14.30 Uhr, Kunstrasenplatz Maastrichter Straße) ein Testspiel gegen den Bezirksligisten Blau-Weiß Bümmerstede.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.