• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Vor Auswärtsspiel In Havelse: Schnabel fordert Kampf und Einsatz

30.11.2019

Jeddeloh Im zweiten Regionalliga-Spiel unter der Leitung von Interimstrainer Ansgar Schnabel wollen die Fußballer des SSV Jeddeloh in die Erfolgsspur finden. Dazu müssten die Ammerländer an diesem Sonntag um 14 Uhr beim TSV Havelse bestehen.

Nach neun Partien in Folge ohne Sieg stehen die Ammerländer beim Tabellenneunten erneut mächtig unter Druck. Derzeit trennen beide Teams 15 Punkte in der Tabelle. „Wenn man bedenkt, wie wir in den vergangenen Wochen aufgetreten sind, liegen da sicherlich schon 15 Punkte zwischen uns und Havelse. Wir wissen aber auch, dass wir die Qualität haben, um dort bestehen zu können. Dazu müssen wir uns aber deutlich steigern“, weiß auch Schnabel.

Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Auswärtsspiel standen unter der Woche allerdings nicht gut. Einige Spieler plagten sich mit einer Erkältung herum, auch Schnabel war nicht zu hundert Prozent fit. „Ich war bei allen Einheiten dabei, aber meine Co-Trainer Peer-Bent Wegener und Kevin Samide haben einiges übernommen“, erklärt Schnabel, der aber davon ausgeht, am Sonntag wieder auf seinen gesamten Kader bauen zu können.

Sein Team sollte in Havelse besser im Vollbesitz seiner Kräfte sein, um die schwache Leistung beim 0:3 gegen Drochtersen/Assel aus den Köpfen zu verdrängen. „Die Leistung im Heimspiel war ernüchternd. In Havelse müssen wir von Beginn an zeigen, dass wir auf dem Platz stehen und richtig dagegenhalten“, fordert Schnabel ein, der von seinem Team erneut die Grundtugenden erwartet: „Wir müssen Fleiß, Kampf und Einsatz zeigen. Nur so können wir uns das Spielglück zurückerarbeiten, das uns zuletzt häufig gefehlt hat.“

Auch wenn der 35-Jährige nicht verraten will, wie sein Team die Partie beim niedersächsischen Nachbarn angehen will, verspricht er wieder einige Änderungen. Diese werden auch nötig sein, um gegen einen guten Gegner zu bestehen. „Havelse hat eine sehr reife Spielanlage und versucht immer, Fußball zu spielen. Unter Trainer Jan Zimmermann hat der TSV eine gute Entwicklung durchgemacht“, lobt Schnabel den nächsten Kontrahenten.

Der Jeddeloher Coach habe jedoch auch bei der Analyse des nächsten Gegners die richtigen Ansatzpunkte für sein Team entdeckt: „Wir wollen Havelse einen schönen Kampf liefern. Wenn wir unsere Qualität auf den tiefen Platz bringen können, ist sicherlich alles möglich.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.