• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

SSV Jeddeloh stellt neues Trainerduo vor

05.06.2019

Jeddeloh Jouke Faber und Olaf Blancke werden den SSV Jeddeloh in der neuen Saison trainieren. Das gab der Fußball-Regionalligist aus dem Ammerland am Dienstagabend bekannt. Der 57-jährige A-Lizenz-Inhaber aus den Niederlanden wird dabei als Trainer agieren, das Jeddeloher Urgestein Blancke wird sein Co-Trainer werden. Beide erhalten einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2019/2020.

„Wir wollen dem Team eine richtige Philosophie verpassen, ihm ein echtes Gesicht geben“, sagte Faber, der zuletzt in der Schweiz als Trainer tätig war. „Wichtig ist, dass wir alles nur als Team schaffen können. Wir beide sind ein Team und wollen auch dafür sorgen, dass wir ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen dem Dorf, der Mannschaft, den Zuschauern und den Sponsoren hinbekommen werden“, sagte Blancke, der von 2005 bis 2016 bereits an der Jeddeloher Seitenlinie als Trainer aktiv war und das Team bis in die Oberliga führte.

Jeddelohs Sportlicher Leiter, Frank Claaßen, sprach von einem guten Gefühl, das man von vornherein mit den beiden gehabt hatte. „Wir freuen uns mit diesem Duo auf die neue Saison“, sagte Claaßen bei der Vorstellungsrunde. Auch Gerhard Meyer aus dem Jeddeloher Vorstand ist zufrieden: „Ich denke, dass wir mit der Mischung aus alten und neuen Ideen hier in Jeddeloh eine gute Wahl getroffen haben. Wir wollen neue Wege gehen, gleichzeitig aber auch das kultige Jeddeloh erhalten.“

Faber, der in der Region unter anderem im Trainerstab des SV Meppen unter Christian Neidhart aktiv war, freut sich auf die Chance, sich als Cheftrainer in der Regionalliga zu beweisen: „Ich bin dankbar, dass ich hier in Jeddeloh diese Chance bekommen habe. Ich freue mich nun auf die Zusammenarbeit mit Olaf und der gesamten Mannschaft.“ Zufrieden war auch Blancke: „Ich freue mich, wieder zuhause angekommen zu sein.“

Zur ersten Übungseinheit bittet das neue Trainerduo das Team am 22. Juni. Nach dem lockeren Aufgalopp geht es für die Jeddeloher Fußballer dann am 24. Juni in die ernsthafte Sommervorbereitung. Als Trainingsort haben sich die Ammerländer erneut den Platz in Wildenloh ausgesucht.

Dann werden auch einige neue Spieler erstmals die Jeddeloher Trainingsanzüge tragen. Vom Berliner AK schließt sich Muhittin Erdem Bastürk den Jeddeloher an. Der 28-jährige Mittelfeldspieler, der vor der Saison 2018/2019 vom VfB Oldenburg in die Hauptstadt gewechselt war, ist im defensiven Mittelfeld zuhause. „Erdem kann und soll in unserem Zentrum ein echter Fixpunkt werden“, lobte Claaßen den Zugang. Neu in Jeddeloh wurde auch Torhüter Pelle Boevink begrüßt. Der 21-jährige Niederländer wechselt von der zweiten Mannschaft des FC Groningen an den Küstenkanal. Damit sollen die Transferbemühungen der Jeddeloher aber noch nicht abgeschlossen sein, deutete Claaßen an.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.