• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Brake verliert hochklassiges Verfolgerduell

04.12.2018

Wesermarsch Schlechtes Wochenende für die A-Jugend-Fußballer aus der Wesermarsch. Landesligist SV Brake verlor trotz guter Leistung bei Kickers Emden mit 0:1. Das Nachsehen hatte auch der Bezirksligist TSV Abbehausen, der in Wardenburg mit 2:3 den Kürzeren zog.

Landesliga, A-Jugend: BSV Kickers Emden – SV Brake 1:0 (1:0). Das Verfolgerduell Vierter gegen Dritte hielt, was es im Vorfeld versprochen hatte. Beide Mannschaften riefen ein hohes Niveau und großen Einsatz ab. Die erste Viertelstunde dominierte der SVB, der durch Ilhan Tasyer (5.) und Fynn Richter (12.) zwei gute Chancen ausließ. So langsam kamen die Gastgeber aber auf Betriebstemperatur.

„Dass wir zur Halbzeit nur mit 1:0 hinten lagen, haben wir hauptsächlich unserem Torhüter Luca Kemna zu verdanken“, sagte Brakes Trainer Lars Bechstein, auch wenn das Gegentor aus seiner Sicht vermeidbar war. Nach dem Seitenwechsel konnten die Emder das hohe Tempo aus der ersten Hälfte aber nicht ganz halten.

Die Kreisstädter drängten auf den Ausgleich, trafen aber die Bude nicht. In der Schlussphase konterte Kickers mehrfach geschickt, aber der überragende Kemna entschärfte alle Schüsse. Auch die Gäste hatten noch zahlreiche Chancen, hatte aber kein Glück im Abschluss. „Das Spiel hätte auch 5:5 ausgehen können. Auf jeden Fall wäre ein Remis gerecht gewesen. Aber wir haben eben das Tor nicht getroffen“, sagte Bechstein nach einem intensiven Spiel.

Tor: 1:0 Carrafa (36.).

SVB: Luca Kemna – Fynn Richter, Luke Bleckmann, Niklas Weers, Ilhan Tasyer, Emre Acar, Noah Kreutz, Finn Landwehr, Justin Otholt, Julian Müller, Jonas Kühl. Eingewechselt: Simon von Seggern.

Bezirksliga: JSG Wardenburg - TSV Abbehausen 3:2 (1:0). Die Grün-Gelben verschliefen jeweils die ersten zehn Minuten in beiden Halbzeiten. „Da haben wir auch die ersten beiden Gegentore gekriegt“, sagte TSV-Trainer Wickner. Ansonsten habe sein Team sehr gut gespielt.

Allerdings haderte er – nicht zum ersten Mal – mit der mangelnden Chancenverwertung. „Selbst die klarsten Dinger machen wir nicht rein“, sagte Wickner. Zweimal klingelte es trotzdem. Luca-Fabio Ilenda und Paul Segebrecht trafen nach Freistößen zum 2:2. Ein weiterer Freistoß sorgte auch für die Entscheidung. Wardenburgs dreifacher Torschütze Lennart Schönfisch führte ihn in der 84. Minute schnell aus und überrumpelte damit die Abbehauser Hintermannschaft, die noch mit Diskutieren beschäftigt war.

„Der Schiedsrichter hatte zwar die Pfeife in die Luft gehalten, um anzuzeigen, dass der Freistoß erst nach dem Pfiff ausgeführt werden kann. Das Tor zählte trotzdem. Da müssen wir uns aber cleverer anstellen. Irgendein Spieler hätte sich vor den Ball stellen müssen“, sagte Wickner.

Tore: 1:0 Schönfisch (4.), 2:0 Schönfisch (46.), 2:1 Ilenda (68.), 2:2 Segebrecht (78.), 3:2 Schönfisch (86.).

TSV: Luca Priebe – Mathis Heibült, Nick Lemke, Paul Segebrecht, Moritz Budde, Dennis Wego, Leon Krasniqi, Moritz Wickner, Tetje-Mattis Poppe, Leon Kerbstat, Marc Tönjes. Eingewechselt: Dario Jöllerichs, Luca-Fabio Ilenda, Martin Eggert und Jesse Eisenhauer.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.