• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Wie Berlusconi seinen Club Monza will

06.10.2018

Rom (dpa) - Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat klare Vorstellungen, wie die Mannschaft seines neuen Fußball-Clubs Monza aussehen soll.

Die Spieler sollten nicht nur jung und ausschließlich Italiener sein, sondern "die Haare sehr ordentlich" tragen, keinen Bart und schon gar keine Tattoos haben, sagte der 82-Jährige am Freitag bei einer Veranstaltung seiner Partei Forza Italia.

Die Spieler des Drittligisten sollten beispielhaft für "Korrektheit auf dem Feld" stehen, leserliche Autogramme schreiben und sich für Fouls beim Gegner entschuldigen. Monza solle "etwas ganz anderes als der derzeitige Fußball sein".

Der Ex-Eigentümer des Serie-A-Clubs AC Mailand hatte den SS Monza 1912 im September erworben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.