• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Kühne erhöht Druck auf HSV-Führung

19.06.2017

Hamburg Investor Klaus-Michael Kühne hat der sportlichen Führung des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV wegen des bislang schleppenden Kader-Umbaus Druck gemacht. „Im Prinzip sind sich alle einig: Es muss etwas passieren. Aber es fehlt mir so ein bisschen die Dynamik, und da versuche ich, etwas zu ermahnen: Nun tut mal was und bewegt euch ein bisschen schneller“, forderte der 80-jährige HSV-Förderer: „Es ist ein bisschen spät. Der HSV muss sich am Riemen reißen.“

Der HSV hat als einziger Erstligist noch keinen einzigen neuen Spieler geholt. Dabei hatte Coach Markus Gisdol nach dem erst am letzten Spieltag perfekt gemachten Klassenverbleib Verstärkungen gefordert, um nicht erneut eine Zittersaison zu erleben. Umgekehrt sieht Vorstandschef Heribert Bruchhagen die Aufsichtsratsvorgabe, die Gehaltskosten von derzeit 56 auf rund 48 Millionen Euro zu senken, als verpflichtend an. Durch den Abgang von Großverdienern wie Torwart René Adler und Ex-Kapitän Johan Djourou ist der klamme Club diesem Ziel zwar schon ein gutes Stück näher gekommen. Mehr aber auch nicht.

Einig sind sich die Verantwortlichen darin, dass es einen erneuten Schnitt geben soll. Und Milliardär Kühne, der bereits 17 Prozent der Aktien an der HSV Fußball AG hält und in der vorigen Saison rund 30 Millionen Euro in den Kader investiert hat, ist grundsätzlich bereit, frisches Geld für neue Spieler zur Verfügung zu stellen. Er setzt dabei besonders auf Gisdol. Wenn das Konzept des Trainers von der sportlichen Leitung komplett umgesetzt werde, sei er bereit, weitere Millionen zu geben. Die Rede ist von 20 bis 30 Millionen Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.