• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Punkteteilung hilft beiden nicht weiter

25.03.2019

Essen /Schüttorf Beim abstiegsbedrohten FC Schüttorf kam der Siebte der Fußball-Landesliga, BV Essen, nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Für beide Mannschaften ändert sich durch diese Punkteteilung in der Tabelle vorerst nichts. Schüttorf bleibt als Zwölfter auf dem ersten Abstiegsplatz, die Essener können sich ihrerseits von der Gefahrenzone aber auch nicht über die bisherigen drei Punkte hinaus absetzen.

Der BV Essen hatte von Beginn an Mühe, ins Spiel zu kommen. „Man konnte merken, dass wir seit dem Unentschieden gegen Holthausen-Biene vor drei Wochen nicht mehr gespielt haben“, sagt Essens Trainer Luc-Arsene Diamesso. „Die Zwangspause durch die Spielausfälle hat uns nicht gut getan.“ Die Gastgeber konnten ihrerseits in der ersten Halbzeit auch keine spielerischen Akzente setzen.

Nach der Pause kam Schüttorf besser ins Spiel und belohnte sich schließlich mit dem Führungstreffer. Steffen Hilberink überwand in der 54. Spielminute Essens Torwart Tiberius-Ionel Bosilca mit einem Lupfer. Freuen konnten sich die Gastgeber allerdings nicht sehr lange über den Treffer. Nur drei Minuten später zeigte Schiedsrichter Marc Lübbers (Wesuwe) auf den Elfmeterpunkt, nachdem Essens Stürmer Oliver Ihnken im Strafraum der Grafschafter von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte David Pankratz zum 1:1-Ausgleich.

Diamesso wollte jetzt noch einmal neue Impulse ins Spiel bringen und wechselte Besir Rogaqi für Oliver Ihnken ein. In der Schlussphase ersetzte er außerdem Philipp-Jonas Ihnken durch Andrey Gotfrit und brachte Michael Schaubert für Marten Niemeyer. Der entscheidende „Punch“ gelang den Essenern dadurch aber nicht mehr.

„Ich bin nicht zufrieden, ich hätte heute natürlich lieber gewonnen“, sagte Diamesso nach dem Spiel. „Aber die Jungs haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles versucht und gekämpft. Es hat von der Form her aber heute einfach nicht zu mehr gereicht. Auf der anderen Seite kann man solche Spiele auch schnell einmal durch eine Unachtsamkeit verlieren. Insofern müssen wir den Punkt jetzt einfach mitnehmen.“

Tore: 1:0 Hilberink (54.), 2:0 Pankratz (57., Foulelfmeter).

BV Essen: Bosilca - Akbulut, Biermann, Pankratz, O. Ihnken (64. Rogaqi), P.-J. Ihnken (81. Gotfrit), Hardt, De- Buhr, Krasniqi, Niemeyer (89. Schaubert), Wielspütz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.