• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Braker verlieren in Nordhorn

03.12.2018

Nordhorn /Brake Eine turbulente Woche hat bei den Landesliga-Fußballern des SV Brake ein leicht deprimierendes Ende genommen. Beim SV Vorwärts Nordhorn verloren die Kreisstädter am Sonntag mit 0:3 (0:1) und verharren auf dem letzten Tabellenplatz. Jetzt ist erst einmal Winterpause. Zeit genug, die Defizite aufzuarbeiten und zu korrigieren. Die Rückrunde beginnt erst Anfang März.

Gerold Steindor, der als Trainer seit Dienstag nach der Trennung von Jürgen Damsch alleinverantwortlich für die Kreisstädter ist, sah zunächst ein gutes Spiel seines Teams. Nico Westphal hatte früh eine Möglichkeit, und auch Frederik Voltmann, Bashkim Toski sowie erneut Nico Westphal hatten in der ersten Halbzeit gute Chancen ausgelassen. Nordhorns Betreuer Holger Volkers sah es ähnlich und stellte den Brakern ein ordentliches Zeugnis aus.

Umso ärgerlicher war, dass die Hausherren in der 17. Minute „aus dem Nichts heraus“, wie Steindor sagte, das 1:0 erzielten. Einen ersten Schuss konnte SVB-Torhüter Patrick Lahrmann noch abwehren, ein zweiter Schuss wurde abgeblockt. Aber irgendwann fand der Ball dann doch den Weg den Weg hinter die Torlinie.

„Zur Halbzeit war das schon enttäuschend, dass wir 0:1 zurücklagen“, meinte Steindor. Vorwärts habe zwar ganz gut über die Außen gespielt, das Braker Tor aber selten in Gefahr gebracht.

Nach dem Wechsel knüpfte der SVB an die ordentliche Leistung des ersten Abschnitts an. „Aber je länger das Spiel dauerte, desto unorganisierter wurden wir“, so Steindor. Mit einem Doppelschlag begruben die Nordhorner jegliche Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Marco Veltmaat (69.) und Tobias Daalmann (71.) sorgten mit dem 3:0 für Ruhe. „Danach kam dann von uns nicht mehr viel“, sagte Steindor.

„Bis zum 0:2 waren wir präsenter“, meinte Brakes Coach. Entsprechend enttäuscht war er über die Niederlage. Jetzt sei die Zeit gekommen, die Hinrunde ausgiebig zu analysieren. Möglichen Entscheidungen wollte Steindor nicht vorgreifen. „Das werden wir dann sehen“, sagte er.

Tore: 1:0 Hölscher (17.), 2:0 Veltmaat (69.), 3:0 Daalmann (71.).

SVB: Lahrmann - Heyer, Luckyman, Wiese, Westphal, Kunst (69. Heinemann), Toski (69. Ince), Voltmann (75. Acarbay), Rakow, Mathes, Speer.

Weitere Nachrichten:

SV Brake | Landesliga | SV Vorwärts Nordhorn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.